Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: AMG Owners Club e.V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Energize

Anfänger

  • »Energize« ist männlich
  • »Energize« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 2. Februar 2017

Fahrzeug: BMW M135i

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 2. Februar 2017, 02:39

Leasingangebot AMG GTs

Hallo an alle,

ich bin neu hier und werde, sollte es was werden mit dem GTS mich selbstverständlich auch nochmal getrennt und ausführlich vorstellen.

Ich plane eine Anschaffung eines AMG GTs, möglichst in den nächsten Wochen.
Da bei sich mir ein geschäftliches Leasing anbietet, sind alle Raten und sonstigen Kosten netto.
Es handelt sich um einen Neuwagen, da dieser laut des Freundlichen und mittlerweile auch eigener Erfahrung zu deutlich besseren Konditionen angeboten wird.
Ich würde mich über eine Einschätzung des Leasingangebots freuen.

Brutto Liste: 168.000EUR (netto: 141.000EUR)

Kilometer: 55.000
Laufzeit: 42 Monate
Leasing Sonderzahlung: 0EUR
Monatliche Rate: 1340 EUR
Lessingfaktor: 0,95%

Ich persönlich halte diese Angebot für sehr gut, bin allerdings in Leasings noch unerfahren.

Zu der Ausstattung ist zusagen das der Wagen nahezu voll ist. Es fehlen lediglich die Keramikanlage (die ich nicht haben möchte) und das große Soundsystem.
Es sind die normalen Sitze drinne und nicht die Performance Sitze, was ich aber auch bevorzuge, da ich das Fahrzeug als Alltagswagen betreiben möchte.

Wenn sich jemand die genaue Ausstattung anschauen möchte habe ich sie im Konfigurator mal nachkonfiguriert unter dem Online Code: M4708811


Ich habe beim stöbern hier gelesen, das das Fahrwerk in Kombination mit dem Dynamic Paket deutlich härter als das normale Sportfahrwerk ist, was mir natürlich etwas bange macht, da ich wie oben schon gesagt den Wagen im Alltag fahren werde, lediglich bei Schnee und ganz schlechtem Wetter werde ich ihn stehen lassen und kann ich auf einen E500 T W211 zurückgreifen.

Was mit dann doch noch sehr am Herzen liegt ist die Breite. Meine Garage ist ~ 2,6m breit und ich habe Angst das es doch zu schmal werden könnte, vielleicht kann auch hier jemand berichten.

Vorab vielen Dank für die Beurteilungen und die Hilfe!

Viele Grüße


Marc

conchecco

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 26. Januar 2013

Fahrzeug: Mercedes amg

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. Februar 2017, 09:46

Hallo Marc,
sehr feines Wägelchen. Die Konditionen halte ich im realistischen Bereich (Internettraumtänzer mal ausgenommen) für sehr gut.
Wenn dein Steuerberater grünes Licht gibt alles gut (meiner tut das nicht!).
Ich empfinde das Fahrwerk mit Dynamic auch härter und würde das "normale" wählen, ebenso die Sitze, da mir Alltagskomfort auch über Rennstreckenperformance geht.
Wenn du nicht sehr gelenkig, schmal gebaut bist und mutig bei der Einfahrt, halte ich die Garagenbreite für hochproblematisch. 8o
Ich würde auch noch darauf achten, bei einer Neubestellung nichts aus dem Bestand etc. zu nehmen, um die neue Front zu haben, dass würde ich schriftl. vereinbaren. Nicht, dass sich die guten Konditionen aus solch einem Grund darstellen.
Gutes Gelingen
Conchecco

conchecco

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 26. Januar 2013

Fahrzeug: Mercedes amg

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. Februar 2017, 09:51

Sorry, gerade im Konfig. gesehen, die Front ist jetzt umgestellt für Neubestellungen. Alles schön :thumbup: .

Energize

Anfänger

  • »Energize« ist männlich
  • »Energize« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 2. Februar 2017

Fahrzeug: BMW M135i

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 2. Februar 2017, 13:25

Wenn du nicht sehr gelenkig, schmal gebaut bist und mutig bei der Einfahrt, halte ich die Garagenbreite für hochproblematisch.
Hi,

danke für die Antwort.
Also ich sag mal so, den W211 E500 fahre ich da schon recht zügig rein und der ist auch nur 12cm schmaler.
Trotzdem habe ich bedenke, ich werde mir vor dem Kauf doch mal ne Probefahrt eintragen lassen, damit ich das einfach mal testen kann.

Grüße

Marc

Energize

Anfänger

  • »Energize« ist männlich
  • »Energize« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 2. Februar 2017

Fahrzeug: BMW M135i

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Februar 2017, 13:27

Wenn dein Steuerberater grünes Licht gibt alles gut (meiner tut das nicht!).
Ich hatte schon vor dem Angebot alles besprochen.
Macht es sinn nochmals zu fragen, wenn ich das entgültige Angebot habe?

G63

Club-Member

  • »G63« ist männlich

Beiträge: 542

Registrierungsdatum: 5. November 2013

Fahrzeug: Energieeffizienzklasse G

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 2. Februar 2017, 14:35

Wenn du nicht sehr gelenkig, schmal gebaut bist und mutig bei der Einfahrt, halte ich die Garagenbreite für hochproblematisch.
Hi,

danke für die Antwort.
Also ich sag mal so, den W211 E500 fahre ich da schon recht zügig rein und der ist auch nur 12cm schmaler...


Und hat wahrscheinlich auch noch deutlich kürzerer Türen...

Bullz47

Anfänger

  • »Bullz47« ist männlich

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 13. August 2016

Fahrzeug: C63 T S204 Mopf

Wohnort: Leipzig

Beruf: Erneuerbare Energien

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. Februar 2017, 14:44

Wie wäre es das Garagenproblem während einer Testfahrt abzuklären? Die Frage wäre, kaufst du auch wenn es nicht passt?
Bei ernsthaftem Kauf (Leasing) Interesse sollte sich der Freundliche auch nicht zickig haben.
Für mich die einfachste und unkomplizierteste Art, einfach mal ausprobieren.

lordmike

Anfänger

  • »lordmike« ist männlich

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 22. April 2004

Fahrzeug: Dacia Sandero

Wohnort: Deutschland/München

Beruf: Arbeit suchend

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 2. Februar 2017, 14:58

Ich habe selber eine normale Fertiggarage, welche wahrscheinlich 260cm breit sein dürft. Fahre weit rechts rein und habe an der linken Wand eine Schaumstoffplatte befestigt, dass die Türe nicht an die Wand schlägt. Ich muss mich schon ordentlich verrenken und mich aus dem Auto zu schälen. Solltest also schon schlank und sportlich sein, damit du aus dem GTS kommst. Das Einsteigen ist natürlich um einiges leichter :D

Jo_Munich

Schüler

  • »Jo_Munich« ist männlich

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 27. Februar 2015

Fahrzeug: diverse

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 2. Februar 2017, 15:21

Ich rate zu einer ausgiebigen Probefahrt einschl. Garagentest. Das Fahrwerk ist nicht für jedermann gemacht, zumal als Alltagsfahrzeug (Gullideckel etc.).

Die neue Front finde ich auch deutlich besser (schiele ein wenig auf das Cabrio), habe aber dennoch das Gefühl, dass die GTs wie Blei stehen. Wenn Du bereit bist, gut EUR 50.000,- in 3 1/2 Jahren in Leasingraten zu 'versenken', könntest Du auch einen jungen Stern nehmen und als Finanzierung laufen lassen (anstelle des Leasings), dürfte Deinem Steuerberater eh besser gefallen. Oder gleich einen SLS nehmen, dann hat sich das Problem der langen Tür in der Garage auch gelöst :)

(wenn Du es so programmieren lässt, dass das Fenster immer von selbst rauf und runter fährt, sollte es aber gehen)


LG

Energize

Anfänger

  • »Energize« ist männlich
  • »Energize« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 2. Februar 2017

Fahrzeug: BMW M135i

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 2. Februar 2017, 16:10

Danke für die vielen Meinungen und Anregungen schon jetzt, finde ich klasse!

Ich sollte evtl nochmal ein paar Fakten nachschieben:

Es handelt sich hier um ein Bestandsfahrzeug. Der Grund dafür ist einfach das ich den Wagen nicht zum Herbst/Winter ausgeliefert haben möchte, was so ca die Lieferzeiten bei jetziger Bestellung der Modellpflege wären.
Ich kann sehr gut mit der alten Front leben. Deswegen kann ich an dem Wagen auch nix mehr anpassen, ich habe ihn im Konfigurator nachkonfiguriert, so wie er da steht.
Zudem suche ich einen Wagen zwingend mit Aerodynamik Paket und davon gibts so gut wie keine Bestandswagen mehr, ergo müsste ich warten auf den neuen.
Ich hatte mich letzte Woche schon auf einen eingeschossen, der woanders Stande, der ist dann 1 Tag vor der geplanten Probefahrt verkauft worden.

Zu der Garage, ich habe aktuell schon eine Schaumstoffplatte, wenn ich den W211 weit rechts ran fahre ist das Aussteigen wirklich sehr leichtgängig. Mit etwas quetschen könnte ich leben, sollte aber dennoch alles im Rahmen sein. Ich bin noch relativ Jung (24), da kann man sich sowas warsch noch antuen ;)
Ich habe für nächste Woche Dienstag eine Probefahrt vereinbart mit einem Vorführer, dann werde ich das wohl mal selber testen müssen.

Zu der Frage ob eine Finanzierung evtl mehr Sinn macht, wie seht ihr den Wertverlust von dem Wagen? Da ich mich kenne, will ich in 3 Jahren eh wieder etwas neues und so hätte ich den Stress mit dem Verkauf des Wagens nicht, zudem ich ja als Gewerbe auch noch Garantie geben müsste usw.

(Kurze Offtopic Frage: Mir wurde eine Nachricht geschickt, ich kann diese aber nur in meiner Email lesen, hier im Forum fehlen mir die Rechte dafür. Wie bekommt man diese Rechte? Ich würde da gerne Antworten :) )

Grüße

ttcoupe

Schüler

  • »ttcoupe« ist männlich

Beiträge: 158

Registrierungsdatum: 14. März 2016

Fahrzeug: C63 AMG PP

Wohnort: Stuttgart

Beruf: IT

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 2. Februar 2017, 16:17

Also ich bezweifle, dass der Wagen als "vormopf" nach fast 4 Jahren und 55tkm noch über 100t€ bringt.. oder?


(Kurze Offtopic Frage: Mir wurde eine Nachricht geschickt, ich kann diese aber nur in meiner Email lesen, hier im Forum fehlen mir die Rechte dafür. Wie bekommt man diese Rechte? Ich würde da gerne Antworten )

Geht glaube ich nur als Clubmitglied.
Grüße Hagen

Energize

Anfänger

  • »Energize« ist männlich
  • »Energize« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 2. Februar 2017

Fahrzeug: BMW M135i

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 2. Februar 2017, 16:23

Also ich bezweifle, dass der Wagen als "vormopf" nach fast 4 Jahren und 55tkm noch über 100t€ bringt.. oder?


(Kurze Offtopic Frage: Mir wurde eine Nachricht geschickt, ich kann diese aber nur in meiner Email lesen, hier im Forum fehlen mir die Rechte dafür. Wie bekommt man diese Rechte? Ich würde da gerne Antworten )

Geht glaube ich nur als Clubmitglied.
Das ist auch meine Meinung, somit wären die Leasingraten der Wertverfall, warsch sogar etwas weniger und man hat den Verkauf nicht an der Backe.
Das ist natürlich Schade, an den jenigen der mir die Pm geschickt hat, vielen Dank für den Rat, ich werde mich da mal umhören!.

Grüße

agip

Club-Member

  • »agip« ist männlich

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 12. Juni 2015

Fahrzeug: E55K S211

Wohnort: Nördlingen

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 2. Februar 2017, 16:53

Soweit ich das verstanden habe, musst du immer daran denken, dass du das Restwertrisiko trägst
- ist das Fahrzeug weniger wert (bei Rückgabe) als der vereinbarte Restwert, musst du nachzahlen
- ist es bei Rückgabe mehr wert, freut sich dein Händler...
VG Andy

Energize

Anfänger

  • »Energize« ist männlich
  • »Energize« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 2. Februar 2017

Fahrzeug: BMW M135i

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 2. Februar 2017, 17:05

Soweit ich das verstanden habe, musst du immer daran denken, dass du das Restwertrisiko trägst
- ist das Fahrzeug weniger wert (bei Rückgabe) als der vereinbarte Restwert, musst du nachzahlen
- ist es bei Rückgabe mehr wert, freut sich dein Händler...
VG Andy
Ist das nicht nur so beim Restwertleasing?
So wie ich das verstanden habe, ist auch weniger Wert in dem Fall das Problem des Händlers, aber danke für den Hinweis!

Grüße

Jo_Munich

Schüler

  • »Jo_Munich« ist männlich

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 27. Februar 2015

Fahrzeug: diverse

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 2. Februar 2017, 17:43

Der Wagen ist nach 4 Jahren sicher unter 100k Wert, bisher zeigen die Preise beim GTs nur in eine Richtung: nach unten.

Aber Du könntest ja auch nach einem 1-jährigen suchen, der jetzt ggf. noch 115 oder 120k kostet, und diesen dann in 3 oder 4 Jahren mit vermutlich geringerem Verlust wieder abgeben (oder auch bei Daimler wieder hinstellen, die Option gibt es auch noch). Aber klar, einen Käufer musst Du finden (ich würde ihn dann für einen GTC in Zahlung geben :)

Mir wäre die Summe aus den Raten einfach viel zu hoch, zumal mal bei Rückgabe auch noch für jeden Kratzer und Steinschlag extra zahlen darf, aber muss jeder selber wissen. Ist aus meiner Sicht verschenktes Geld.

Respekt auf jeden Fall, dass Du in so jungen Jahren schon an so nen Wagen denken kannst :)

Energize

Anfänger

  • »Energize« ist männlich
  • »Energize« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 2. Februar 2017

Fahrzeug: BMW M135i

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 2. Februar 2017, 17:53

Der Wagen ist nach 4 Jahren sicher unter 100k Wert, bisher zeigen die Preise beim GTs nur in eine Richtung: nach unten.

Aber Du könntest ja auch nach einem 1-jährigen suchen, der jetzt ggf. noch 115 oder 120k kostet, und diesen dann in 3 oder 4 Jahren mit vermutlich geringerem Verlust wieder abgeben (oder auch bei Daimler wieder hinstellen, die Option gibt es auch noch). Aber klar, einen Käufer musst Du finden (ich würde ihn dann für einen GTC in Zahlung geben :)

Mir wäre die Summe aus den Raten einfach viel zu hoch, zumal mal bei Rückgabe auch noch für jeden Kratzer und Steinschlag extra zahlen darf, aber muss jeder selber wissen. Ist aus meiner Sicht verschenktes Geld.

Respekt auf jeden Fall, dass Du in so jungen Jahren schon an so nen Wagen denken kannst :)
Ich hatte das auch als erstes vor, einen Jahreswagen zu nehmen.
Den dann aber auch präferiert im Leasing, was aber teurer ist als bei einem Neuwagen, ergo würde es nur Sinn machen, wenn ich plane den Wagen nach dem 3 Jahres gegen einen geringen Aufpreis rauszukaufen.
Nur wenn ich das rechne, wären wir immernoch bei einem Wertverlust in 3,5 Jahren von ~ 40k eur auch bei nem 1 Jahre alten.
Zudem kommt noch, das ich durch die 1% Regelung den Listenpreis nehmen muss und nicht den Kaufpreis :/ So blöd das auch klingt, aber das mindert die Ersparnis dann auch nur über die Belastung in der Gesellschaft, privat ist die Belastung egal wie alt das Fahrzeug ist die selbe.
So zahle ich halt etwas mehr, habe dafür einen neuen, muss mich aber nicht mehr um den Verkauf kümmern und bei gewerblichen Verkauf kommt ja noch Garantie/Gewährleistung oben drauf.

Mir wurde jedenfalls empfohlen zu Leasen, sollte ich das Fahrzeug nicht sehr lange behalten wollen.

Grüße

catahecassa

Club-Member

  • »catahecassa« ist männlich

Beiträge: 974

Registrierungsdatum: 22. September 2013

Fahrzeug: C63 AMG PP / W204

Wohnort: Schliersee

Beruf: Freiberufler

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 2. Februar 2017, 19:23

den GT als DailyDriver? Rate ich ab ... Übersichtlichkeit, tiefe Sitzposition, schmale Blickwinkel ... netter Gedanke, hatte ich auch im Sinn ... aber eher schlecht als recht. Da du kaum Track planst (Ausstattung) würde ich mich nach einem E63s schauen ... je nach Wunsch Bestand oder den bald erscheinenden Nachfolger. Leasingfaktor ist schlechter, da es aber Betriebskosten sind, sollte die Differenz dennoch bezahlbar sein.
Bei einer E-Klasse ist auch Finanzamt entspannter.
Liebe dein Leben und geniesse das Feedback
Cheers,
Andy

Energize

Anfänger

  • »Energize« ist männlich
  • »Energize« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 2. Februar 2017

Fahrzeug: BMW M135i

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 2. Februar 2017, 19:44

den GT als DailyDriver? Rate ich ab ... Übersichtlichkeit, tiefe Sitzposition, schmale Blickwinkel ... netter Gedanke, hatte ich auch im Sinn ... aber eher schlecht als recht. Da du kaum Track planst (Ausstattung) würde ich mich nach einem E63s schauen ... je nach Wunsch Bestand oder den bald erscheinenden Nachfolger. Leasingfaktor ist schlechter, da es aber Betriebskosten sind, sollte die Differenz dennoch bezahlbar sein.
Bei einer E-Klasse ist auch Finanzamt entspannter.
Hi,

danke für das Feedback, das Problem was ich mit dem E63 habe, ist das es einfach ein 2 Tonnen Schiff ist. Ich liebe halt eine agile und sportliche Fahrweise auch außerhalb des Tracks. Zu der Übersichtlichkeit habe ich mir aber in der Tat noch keine Gedanken gemacht, ich denke ich werde es bei der Probefahrt dann selber entscheiden müssen.
Alternativ zum E63 wäre ja dann auch nur der C63, was mit Sicherheit ein schönes Auto ist, aber dann doch evtl weniger als ich mir vorstelle. Ich hatte schon mal über einen S63 Coupe gegrübelt, allerdings ist mir das auch zu viel Komfort und zu wenig Sportlichkeit. Da ich noch sehr jung bin, will ich mir so nen Prügel lieber jetzt an tuen, solange Rücken usw noch mitspielen :P

Am rande erwähnt, ich habe als erstes über einen 991 GT3 nachgedacht, den dann aber doch als zu untauglich runtergestuft :P (Stichwort: Keine Parksensoren, geschweige dann Rückfahrkamera die absolut sinn macht in einem begrenzt übersehbarem Fahrzeug)

Grüße

Energize

Anfänger

  • »Energize« ist männlich
  • »Energize« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 2. Februar 2017

Fahrzeug: BMW M135i

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 2. Februar 2017, 19:47

Respekt auf jeden Fall, dass Du in so jungen Jahren schon an so nen Wagen denken kannst
Danke ;)
Das hat aber auch einen hohen Preis, während andere Bekannte Abends weggehen heißt es bei mir dann doch eher arbeiten.
So ein Auto ist dann eben die Kompensation dazu :)

catahecassa

Club-Member

  • »catahecassa« ist männlich

Beiträge: 974

Registrierungsdatum: 22. September 2013

Fahrzeug: C63 AMG PP / W204

Wohnort: Schliersee

Beruf: Freiberufler

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 2. Februar 2017, 19:57

kenne diese Gedanken vom Selbstversuch ... bin dann immer bei einer Mittelklasse-Limo mit Power gelandet bisher ... in deinem Alter würde ich zwar eher an eine Exige V6 denken als einen GTs ... aber jeder Jeck ist anders :)
Liebe dein Leben und geniesse das Feedback
Cheers,
Andy

Energize

Anfänger

  • »Energize« ist männlich
  • »Energize« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 2. Februar 2017

Fahrzeug: BMW M135i

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 2. Februar 2017, 20:13

kenne diese Gedanken vom Selbstversuch ... bin dann immer bei einer Mittelklasse-Limo mit Power gelandet bisher ... in deinem Alter würde ich zwar eher an eine Exige V6 denken als einen GTs ... aber jeder Jeck ist anders :)
Die exige V6 habe ich ja aktuell. Fahre ja aktuell noch den M135i mit Reihensechser. So mit der Zeit will man sich halt steigern und ich suche ein Fahrzeug, das sowohl vorzeigbar ist, als auch sehr sportlich und kraftvoll ist. Deswegen hänge ich aktuell so an dem AMG GTs.

Ich bin aber sehr gerne für alternative Vorschläge offen :)

Viele Grüße

kawo

Club-Member

  • »kawo« ist männlich

Beiträge: 603

Registrierungsdatum: 7. August 2005

Fahrzeug: C63T

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

22

Freitag, 3. Februar 2017, 07:48

den besten Spagat dürfte für den geplanten Einsatszweck ein 911 GTS hinbekommen.

*Urol*

Anfänger

  • »*Urol*« ist männlich

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 13. November 2016

Fahrzeug: bestellt: C63 AMG W205, aktuell noch: BMW 550i F10

Wohnort: Oldenburger Münsterland

  • Nachricht senden

23

Freitag, 3. Februar 2017, 09:38

Hi,
hast Du schon mal an das C63s Coupé gedacht? Ist nicht ganz so "bieder" (wobei ich mir gerade die Limo bestellt habe, bin aber auch Papa ;-) ), wie der normale C63, soweit man in der Klasse überhaupt von bieder sprechen kann. ich finde den Wagen allein von der Optik wunderschön und bin ihn auch mal gefahren. Ist ein sehr guter Kompromiss aus Sportlichkeit und Alltagstauglichkeit. Der Motor ist ja fast mit dem aus dem GT identisch, bis auf ein paar Details. Nebenbei sind die Konditionen (insbesondere Leasing) deutlich besser. Man kann da - ohne die gerade ausgelaufene Discount-Aktion - im gewerblichen Bereich durchaus Leasingfaktoren deutlich unter 1 (0,7-0,8 ) realisieren. Und die Vers. ist auch günstiger. Auch wenn man sehr "liquide" ist, ist es ja nicht von Nachteil, Geld zu sparen... So wäre mein Gedankengang.

conchecco

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 26. Januar 2013

Fahrzeug: Mercedes amg

  • Nachricht senden

24

Freitag, 3. Februar 2017, 09:49

Naja, die nachgeschobenen Fakten sind schon nicht unwichtig.
Ich persönlich würde auch den GTs realisieren, wenn die Umstände entsprechen. Allerdings wäre mir die neue Front schon sehr wichtig bei einem Neuwagen, ansonsten finde ich den jetzigen Zeitpunkt sehr ungünstig, kurz bevor die neue Front rauskommt. Da wird sich preislich bei den Gebrauchten einiges tun(leider). Wenn dein Steuerberater fit ist und grünes Licht gibt ist alles gut, wie schon gesagt.
Meine Erfahrung sagt leider das man beim Finanzamt gerade bei solchen Autos und jungen Herren sehr genau hinsieht (man kann spekulieren warum,Neid,Missgunst?). X( Und letztlich wird die "1% Regelung" greifen (Listenpreis) und da kann schon einiges an Diskussion anstehen, auch wenn das viele nicht wahrhaben wollen. Ist bei Porsche das gleiche, oder noch schlimmer. Ich bin inzwischen davon überzeugt solche Wägelchen besser privat zu realisieren, dann rühren da auch nicht so viele mit im Topf. 8o Mal über ein c63s Coupe nachgedacht......,auch schön :win: und zivilverträglicher.
Halt uns bitte auf dem Laufenden,
beste Grüsse
Conchecco

Jo_Munich

Schüler

  • »Jo_Munich« ist männlich

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 27. Februar 2015

Fahrzeug: diverse

  • Nachricht senden

25

Freitag, 3. Februar 2017, 10:16

Ganz ehrlich? Ich würde mich da eher nach einem M2, M4 , F Type oder einem 911 GTS umsehen. Vor 1 oder 2 Jahren hätte ich auch noch das C63 507 Coupé genannt, aber der neue C63 gefällt mir bis dato noch immer nicht...

Und die alte GTS Front würde ich jetzt auch nicht mehr haben wollen, aber kann man bei nem Leasingwagen vielleicht noch verschmerzen (manchmal kann man die ja auch vorzeitig tauschen, wenn der Händler pfiffig ist).

*Urol*

Anfänger

  • »*Urol*« ist männlich

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 13. November 2016

Fahrzeug: bestellt: C63 AMG W205, aktuell noch: BMW 550i F10

Wohnort: Oldenburger Münsterland

  • Nachricht senden

26

Freitag, 3. Februar 2017, 10:39

Naja, das mit der Optik kann nur Energize selbst entscheiden, ich bezweifle aber, daß man sich nach einer Probefahrt in einem AMG GT nach einem M2 umschauen wird. Ich bin 20 Jahre BMW gefahren (bis auf einen Ausrutscher vor 10 Jahren) und hatte eigentlich fest den M4 als nächstes Auto eingeplant, bis ich dann den C63s gefahren bin (wobei das "s" für mich keine Rolle spielt). Das wars dann mit BMW`s Reihensechser :D
Bin danach zwar noch den M4 zur Probe gefahren, aber der hatte keine Chance gegen das Gefühl, das der AMG-V8 bei mir ausgelöst hat.
Aber auch dieses Empfinden ist sicherlich individuell und kann nicht verallgemeinert werden. Wenn Energize die Optik des 205ers mag, kann ich mir durchaus vorstellen, daß das eine Alternative ist, v.a. wenn man die Priorität nicht auf Track-Nutzung und ausgeprägte Außenwirkung legt.

ttcoupe

Schüler

  • »ttcoupe« ist männlich

Beiträge: 158

Registrierungsdatum: 14. März 2016

Fahrzeug: C63 AMG PP

Wohnort: Stuttgart

Beruf: IT

  • Nachricht senden

27

Freitag, 3. Februar 2017, 12:21

im gewerblichen Bereich durchaus Leasingfaktoren deutlich unter 1 (0,7-0,8 ) realisieren.

Das war im Januar, ich denke nicht das Leasingfaktoren für AMG's so schnell nochmal unter 1 zu sehen sind..

Ich kann auch den 911 GTS nicht dem AMG GT vorziehen, geschweige denn irgendwelche BMW's, 6 Zylinder Boxer gegen V8 Transaxle da brauch ich nicht mal drüber nachdenken! Ich würde ihn auch im Alltag fahren!
Ich fahre geschäftlich u.a. BMW i8 und das funktioniert hervorragend!
Grüße Hagen

*Urol*

Anfänger

  • »*Urol*« ist männlich

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 13. November 2016

Fahrzeug: bestellt: C63 AMG W205, aktuell noch: BMW 550i F10

Wohnort: Oldenburger Münsterland

  • Nachricht senden

28

Freitag, 3. Februar 2017, 13:18

Ich kann nicht sagen, wie jetzt die Angebote sind, aber ich habe im November ein Leasingvertrag mit leasingfaktor 0,84 abgeschlossen. Und da galt dieses discount Angebot aus dem Januar noch nicht.

Energize

Anfänger

  • »Energize« ist männlich
  • »Energize« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 2. Februar 2017

Fahrzeug: BMW M135i

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

29

Freitag, 3. Februar 2017, 15:23

Hi allerseits,

eine flut an Antworten :), ich wühl mich mal durch jede einzelne.
Hi,
hast Du schon mal an das C63s Coupé gedacht? Ist nicht ganz so "bieder" (wobei ich mir gerade die Limo bestellt habe, bin aber auch Papa ;-) ), wie der normale C63, soweit man in der Klasse überhaupt von bieder sprechen kann. ich finde den Wagen allein von der Optik wunderschön und bin ihn auch mal gefahren. Ist ein sehr guter Kompromiss aus Sportlichkeit und Alltagstauglichkeit. Der Motor ist ja fast mit dem aus dem GT identisch, bis auf ein paar Details. Nebenbei sind die Konditionen (insbesondere Leasing) deutlich besser. Man kann da - ohne die gerade ausgelaufene Discount-Aktion - im gewerblichen Bereich durchaus Leasingfaktoren deutlich unter 1 (0,7-0,8 ) realisieren. Und die Vers. ist auch günstiger. Auch wenn man sehr "liquide" ist, ist es ja nicht von Nachteil, Geld zu sparen... So wäre mein Gedankengang.
Ja habe ich in der Tat, leider werde ich bei dem neuen C nicht warm mit dem Interior, Stichpunkt Mittelkonsole ( besonders die Klappe für die Cupholder )
Ist alles im Rahmen das Verkraftbaren, aber das GT Interior hat mich einfach umgehauen.
Der C63s wäre allerdings die erste alternative sollte der GTs mir doch zu hart sein, oder es Garagenprobleme geben sollte.
Ganz ehrlich? Ich würde mich da eher nach einem M2, M4 , F Type oder einem 911 GTS umsehen. Vor 1 oder 2 Jahren hätte ich auch noch das C63 507 Coupé genannt, aber der neue C63 gefällt mir bis dato noch immer nicht...

Und die alte GTS Front würde ich jetzt auch nicht mehr haben wollen, aber kann man bei nem Leasingwagen vielleicht noch verschmerzen (manchmal kann man die ja auch vorzeitig tauschen, wenn der Händler pfiffig ist).
Bei BMW ( ich fahre ja selber gerade einen ), wurde ich leider doch etwas enttäuscht von der Innenraumverarbeitung. Da hatte ich mir einfach mehr erhofft und da sowohl der M2 prinzipiell nix anderes ist wie nen 1er Coupe fällt das schon mal weg. Beim M4 sind ein paar Sachen anders, dennoch erinnert mich das immer an meinen. Ändert nix an der Sache, das sowohl beim M2 als auch beim M4 z.B. die Auspuffklappe beim Kaltstart rasselt, was für mich ein absolutes nogo ist.
Beim F Type keine Frage geiles Auto, es ist aber kein deutsches Auto. Ich möchte dann doch gerne nen deutschen Wagen fahren, um die ganze Sache mal abzukürzen, es wird wohl Mercedes oder Porsche werden, alles andere ist für mich aktuell außen vor.
Der 991 GTS ist in der Tat ein super Vorschlag, zumal ich dieses garnicht auf dem Schirm hatte. Ich werde mich am Wochenende mal genauer mit dem Wagen auseinander setzen!

Zu der Front: Ich finde die alte Front, sogar besser. Die neue ist absolut geil, aber auch deutlich auffälliger und aggressiver. Der Grund warum ich zufrieden mit der Alten wäre, ist das diese etwas mehr Understatement hat.
Naja, die nachgeschobenen Fakten sind schon nicht unwichtig.
Ich persönlich würde auch den GTs realisieren, wenn die Umstände entsprechen. Allerdings wäre mir die neue Front schon sehr wichtig bei einem Neuwagen, ansonsten finde ich den jetzigen Zeitpunkt sehr ungünstig, kurz bevor die neue Front rauskommt. Da wird sich preislich bei den Gebrauchten einiges tun(leider). Wenn dein Steuerberater fit ist und grünes Licht gibt ist alles gut, wie schon gesagt.
Meine Erfahrung sagt leider das man beim Finanzamt gerade bei solchen Autos und jungen Herren sehr genau hinsieht (man kann spekulieren warum,Neid,Missgunst?). X( Und letztlich wird die "1% Regelung" greifen (Listenpreis) und da kann schon einiges an Diskussion anstehen, auch wenn das viele nicht wahrhaben wollen. Ist bei Porsche das gleiche, oder noch schlimmer. Ich bin inzwischen davon überzeugt solche Wägelchen besser privat zu realisieren, dann rühren da auch nicht so viele mit im Topf. 8o Mal über ein c63s Coupe nachgedacht......,auch schön :win: und zivilverträglicher.
Halt uns bitte auf dem Laufenden,
beste Grüsse
Conchecco
Zum Thema Finanzamt und Steuerberater. Wortlaut von meinem Steuerberater: " Ich denke ich kriege das Auto erklärt, bei der aktuellen Wirtschaftslage " und somit mache ich mir da auch keine Gedanken. Ich weiß das mit dem Fiskus kein gut Kirschen essen ist, allerdings werde ich mir nicht vom Finanzamt vorschreiben lassen, welche Auto ich denn zu fahren habe. Da bin ich dann gerne auch für Diskussionen offen.
Ich fahre aktuell schon einen Privatwagen und habe die letzten 3 Jahre auf was gewerbliches verzichtet. Jetzt ist es einfach an der Zeit, einen gewerblichen Wagen anzuschaffen.

Wie oben schon erwähnt, sollte es der GTs nicht werden, werde ich mir den C63s genauer anschauen.

Selbstverständlich halte ich euch auf dem laufenden! :)
Naja, das mit der Optik kann nur Energize selbst entscheiden, ich bezweifle aber, daß man sich nach einer Probefahrt in einem AMG GT nach einem M2 umschauen wird. Ich bin 20 Jahre BMW gefahren (bis auf einen Ausrutscher vor 10 Jahren) und hatte eigentlich fest den M4 als nächstes Auto eingeplant, bis ich dann den C63s gefahren bin (wobei das "s" für mich keine Rolle spielt). Das wars dann mit BMW`s Reihensechser :D
Bin danach zwar noch den M4 zur Probe gefahren, aber der hatte keine Chance gegen das Gefühl, das der AMG-V8 bei mir ausgelöst hat.
Aber auch dieses Empfinden ist sicherlich individuell und kann nicht verallgemeinert werden. Wenn Energize die Optik des 205ers mag, kann ich mir durchaus vorstellen, daß das eine Alternative ist, v.a. wenn man die Priorität nicht auf Track-Nutzung und ausgeprägte Außenwirkung legt.
Ich glaube wir haben das gleiche Problem mit der neuen C Optik ;)
Es hat was, ganz klar, aber so ganz überzeugen tut es mich dennoch nicht.

Viele Grüße

Energize

Anfänger

  • »Energize« ist männlich
  • »Energize« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 2. Februar 2017

Fahrzeug: BMW M135i

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 8. Februar 2017, 23:20

Hi allerseits,

ich habe ja versprochen ich würde mich melden wie es weitergeht und ich muss sagen mehr schlecht als Recht.
Ich hatte gestern den GTS zur Probefahrt und die Garage ist zu einem Problem geworden, während die Einfahrt an sich noch gut machbar war, konnte ich die Tür nur noch bis zum ersten einrasten öffnen, was bei einem 2 Türer mit langen türen definitiv nicht zum Aussteigen reicht :/
Bei dem 2ten Raster kommen ich ohne Probleme aus dem Wagen aber eben nicht beim ersten, da kriege ich nicht mal wirklich einen Fuß raus.

Ziemlich enttäuscht, da die Probefahrt doch ziemlich geil war und ich den Wagen auch genommen hätte, wenn die Garage gepasst hätte, bin ich jetzt auf der Suche nach einer Alternative und diese muss zwingend 4 Türig sein. Das einzigste was mit da in den Blick gefallen ist, ist der C63s, wo ich ja gerade super in der Zeit liege bei 0 Wagen Lagerbestand, Wartezeiten bis 2018 und einer bereits abgelaufenen Leasingaktion wo die Wagen für Spottpreise übern Tisch gingen.

Einen C63S Limo so wie ich ihn mir vorstellen würde (Edition1), kriege ich maximal als Vorführer zu Konditionen im Leasing die mit dem GTS vergleichbar waren.
Ich hänge mal einen Link an: suchen(punkt)mobile(punkt)de/fahrzeuge/details.html?id=236222628&scopeId=C&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&colors=BLACK&colors=WHITE&minFirstRegistrationDate=2016-01-01&makeModelVariant1.makeId=17200&makeModelVariant1.modelId=198&makeModelVariant1.modelDescription=edition+1&pageNumber=1

Wie ich den Wagen aber zu halbwegs guten Konditionen bekommen soll, ist mir ein Rätsel.

So langsam verliere ich echt die Lust und es scheint einfach alles dumm gelaufen zu sein.

Würde mich freuen wenn jemand eine Idee hätte :)

Grüße

Marc

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen