Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: AMG Owners Club e.V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Jürgen Bachmann« ist männlich
  • »Jürgen Bachmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2008

Car: BMW 535d,Cadillac de Ville cabrio Bj.69,Dodge Charger500 Bj.71,Subaru,Golf 1 cabrio,BMW RT100 Bj.80

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. November 2008, 08:37

SBC-Bremse E55K

Habe nur kurz die eine Frage bezüglich dieser Bremse beim E55 K

Wurde sie bis zum Produktionsende verbaut oder nach den Problemen beim SL auch auf "normale" Bremse umgerüstet.



Jürgen

Kampfstern

Erleuchteter

  • »Kampfstern« ist männlich

Beiträge: 8 619

Registrierungsdatum: 10. Januar 2004

Car: SL 55 PP und " Kampfstern "

Wohnort: Neuss

Beruf: AMG Centerleiter/Prokurist

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 20. November 2008, 08:44

Hallo Jürgen
Die SBC wurde bis zur MOPF 04/2006 verbaut,
gruß
Axel

Thorsten32

Club-Member

  • »Thorsten32« ist männlich

Beiträge: 1 626

Registrierungsdatum: 16. März 2006

Car: SLK 32 und E 350 CDI

Wohnort: Xanten

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. November 2008, 08:47

Hallo Jürgen

Mit dem Mopf (Modellpflege) ab ca 06/06 wurde wieder auf eine "normale" Bremse umgestellt.

Gruß

Thorsten

  • »Jürgen Bachmann« ist männlich
  • »Jürgen Bachmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2008

Car: BMW 535d,Cadillac de Ville cabrio Bj.69,Dodge Charger500 Bj.71,Subaru,Golf 1 cabrio,BMW RT100 Bj.80

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 20. November 2008, 09:10

Danke für die schnelle Antwort



Ich denke Modellpflege war dann der E63



Jürgen

winnet2

Club-Management

  • »winnet2« ist männlich

Beiträge: 10 444

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2008

Car: E 55 T (S211)

Wohnort: MUC

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. November 2008, 17:53

Ist der Wegfall der SBC denn nun ein "Verlust", oder war diese Technik wirklich ein technischer "Flop"? :?: :?:
Zunächst dachte ich, die elektronische Bremse wäre generell nicht 100%ig zuverlässig. Mittlerweile liest es sich für mich eher so, dass die Probleme mit der Rückrufaktion (gab es nur eine Einzige?) weitgehend erledigt wären, aber der gute Ruf von SBC ist wohl dahin. :confused
Ich kann das nicht so recht einordnen. Und im öffentlichen Forenbereich fand ich keine klaren Aussagen dazu.
Kann jemand von Euch da evtl. mal etwas Licht ins Dunkel bringen? :?:
Howgh, Sigi

C-Power

Beirat-Vorstand

  • »C-Power« ist männlich

Beiträge: 2 857

Registrierungsdatum: 26. November 2006

Car: C63PP, C32

Wohnort: bei BB

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. November 2008, 18:49

hi,

grundsätzlich ist die SBC ein meilenstein in der bremsenentwicklung (gewesen) die sehr viele zukunftsweisende funktionen bereitstellt.

das es bei so komplexen systemen mit X komponenten evt. mal zu einem problem kommen kann, sollte jedem der ein klein wenig von technik versteht klar sein.

da es sich um ein bremssystem handelt das zu 100% verfügbar sein muss, ist ja noch immer die reine hydraulische grundfunktion vorhanden, mit entsprechend eingeschränkten möglichkeiten.

leider ist der eine oder andere fall eines defekts in der presse hochgespielt worden, und vereitelte daher einen vernünftigen umgang damit, ala wer den schwarzen peter schon mal hat.....

werden diese journalisten irgendwann an den pranger gestellt, weil sie eine zukunft dieses systems vereitelt haben, das in den nächten generationen X-fach leben hätte retten können???
ich weis nicht, ist evt. auch etwas hypotetisch

ich sehe es als "verlust" an, schade.

windows z.b. wird ja auch immer besser, ok hinkt etwas, eine bremse ist wesentlich wichtiger als ein laufender PC, aber die evolution macht die systeme einfach besser im laufe der zeit, und ohne stückzahlen fehlen die erfahrungen aus dem breiten feld.
ich möchte damit nicht sagen das die SL und E-klasse fahrer "testfahrer" waren, nein, aber es ist nunmal einfach etwas anderes ob 500 echte testfahrzeuge aus teilen mit prototypstatus umherfahren, oder eben mehrere hunderttausend serienfahrzeuge unterwegs sind.




gruß ralf

Beirat-Vorstand / Technik

bix

Club-Member

  • »bix« ist männlich

Beiträge: 1 792

Registrierungsdatum: 7. Juni 2007

Car: AMG

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. November 2008, 18:56

Quelle Wikipedia:

Zitat

Wegen Fehlern im elektrohydraulischen Bremssystem musste Mercedes-Benz im Mai 2004 rund 680.000 Fahrzeuge der E- und SL-Klasse zurückrufen. Weitere Schwierigkeiten mit der zunächst als „Superbremse“ titulierten Anlage führten 2005 zu einer der größten Rückrufaktionen in der Automobilgeschichte. Weltweit mussten etwa 1,3 Millionen Mercedes der E-, CLS- und SL-Klasse in die Werkstatt. Mit der Modellpflege 2006 wendete sich Mercedes bei der E-Klasse und bei der CLS-Klasse von der SBC ab und kehrte zum konventionellen Bremssystem zurück. In den SL- und Maybach-Fahrzeugen wird SBC hingegen weiterhin eingebaut (Stand Juli 2007).
Continental Teves stellte im Jahre 2000 einen Versuchsträger mit einem vergleichbaren System in einem modifizierten VW Golf vor, der aus 100 km/h einen Bremsweg von 30 m aufwies. Dies entspricht einer Bremsverzögerung von 12,86 m s-2 - üblich sind maximal 38,5 m Bremsweg und 10,02 m s-2 Bremsverzögerung. In den USA ist ein elektrohydraulisches Bremssystem von Continental Teves seit 2003 im Ford Escape Hybrid im Serieneinsatz.
Toyota entwickelte die erste Generation seiner Elektrohydraulischen Bremse (ECB) weiter und stellte die ECB II zum Modellwechsel 2003/2004 im Toyota Prius II vor. Im Prius II hat sich diese Technologie bewährt und es sind bisher keine Ausfälle bekannt geworden.
Bei der Toyota-Tochter Lexus kommt ebenfalls die Elektrohydraulische Bremse von Advics im RX400h, GS450h, LS460 und LS600h zum Einsatz.
Grüße
Günther

Das Schönste an meinem AMG ist, dass man ihm nicht ansieht, dass es einer ist. :)

andreas.hack

Club-Member

  • »andreas.hack« ist männlich

Beiträge: 1 469

Registrierungsdatum: 14. Februar 2005

Car: 211076

Wohnort: Erfurt, GER.

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 20. November 2008, 18:58

Hallo,

ich sehe es so wie Ralf. Als Fahrer eines mit SBC-Ausgestatteten Fahrzeuges möchte ich Sie nicht mehr missen. Auch wenn die Zusatzfunktionen nicht (oder nur eingeschräkt) verfügbar waren.

mfg Andreas
www.andreasdownunder.wordpress.com

Die größte Gefahr im Straßenverkehr sind Autos, die schneller fahren, als ihr Fahrer denken kann.
Robert Lembke (1913 -1989)

AntonDGF

Erleuchteter

  • »AntonDGF« ist männlich

Beiträge: 4 813

Registrierungsdatum: 22. April 2005

Car: .

Wohnort: BRD - Bayern - Niederbayern

Beruf: Geschäftsführer

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 20. November 2008, 22:53

Welche Zusatzfunktion hatte die SBC was der Nachfolger nun nicht hat?

Meine SBC Nachfolger im E63 hat die Holf Funktion, das "Trocken-"bremsen bei Regen usw.

Ich habe kaum Erfahrung mit der SBC, glaube aber nicht, dass der Nachfolger schlechter ist als der Vorgänger. Lasse mich hier aber gerne eines Besseren belehren!

babycenter

Club-Member

  • »babycenter« ist männlich

Beiträge: 258

Registrierungsdatum: 4. Mai 2005

Car: Für die schönen Tage SL63 AMG-PP / Für den Alltag CLS63 AMG Shooting Break S-Modell

Wohnort: Switzerland Bad Ragaz

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

10

Freitag, 21. November 2008, 14:11

Auch ich möchte hier noch meinen "Senf" dazu geben

Hallo liebe Owners

Ich fahre täglich einen E55T (W211) aus dem Jahr 2004, welcher mit der SBC Bremse ausgestattet ist. Diese SBC ist wirklich ein "Flopp", denn die Druckpunkte respektive das Pedalgefühl ist "lausig" und kaum eines Mercedes oder gar AMG würdig. Es muss auch immer mit massiv viel Kraft gebremst werden. Dies gibt psychisch kein Vertrauen in die Bremsen. Man hat immer das Gefühl schlechte Bremsen zu haben. Das ist zwar überhaupt nicht so, denn wenn die Bremsen mal warm gebremst sind, packen sie zu wie ein Anker. Nach einem Waschstrassen Besuch ist es besonders schlimm! Die Nachfolger Bremsanlage in der E-Klasse ist da um "Welten" besser, habe ich schon des öftern ausprobiert.

Diese Erfahrungen mit der SBC Bremse haben mich sogar fast davon abgehalten diesen Frühling meinen SL63 zu kaufen (Mein Schönwetterauto). Denn dieser hat ja auch SBC. Aber weit gefehlt: Eine Phantastische Bremse mit super Pedalgefühl und die packen zu ob kalt oder warm. Einfach genial. Fading = Fehlanzeige!

Mein Fazit: SBC wäre oder ist schon genial, aber wahrscheinlich im E viel zu früh in Serie gekommen. Man wollte halt der erste sein bei der Einführung der aktuellen E-Klasse (W211). Die ersten SBC in E und SL waren wirklich "Schrott" und in kaltem Zustand vom Pedalgefühl mit jeder Fiat Uno o.Ä. Bremse vergleichbar.

Leider hat die Presse das ganze schon Tot geschrieben, denn eigentlich ist SBC schon zukunftsweisend. Trotzdem wünschte ich mir jede andere Bremse im E 55 aber keine andere im SL63, was nichts mit dem Fahrzeugtyp zu tun hat, aber mit dem "Gefühl" am Bremspedal!

Trotz dieser und vieler anderer Probleme an meinem E 55 K bleibe ich ein unverbesserlicher AMG Fan!

Liebe Grüsse

Harry

Michael63

Club-Management

  • »Michael63« ist männlich

Beiträge: 9 801

Registrierungsdatum: 18. März 2006

Car: G/BS

Wohnort: Um´s Eck

Beruf: Platzanweiser Karl-May-Festspiele

  • Nachricht senden

11

Freitag, 21. November 2008, 15:47

Diese Erfahrungen mit der SBC Bremse haben mich sogar fast davon abgehalten diesen Frühling meinen SL63 zu kaufen (Mein Schönwetterauto). Denn dieser hat ja auch SBC.


Bist Du sicher?

Gruß
Michael

Erster Vorsitzender

biketom69

Schüler

  • »biketom69« ist männlich

Beiträge: 149

Registrierungsdatum: 14. Januar 2007

Car: SLK 32 AMG & CLS 500 (M273) & CL 55 AMG

Wohnort: München

  • Nachricht senden

12

Freitag, 21. November 2008, 20:41

SL und SLR haben (noch immer) die SBC

Grüße,
Tom

winnet2

Club-Management

  • »winnet2« ist männlich

Beiträge: 10 444

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2008

Car: E 55 T (S211)

Wohnort: MUC

  • Nachricht senden

13

Samstag, 22. November 2008, 01:49

:danke: für Eure z. T. detaillierten Ausführungen und Erfahrungen!
In der Tat hatte auch ich das Gefühl bei (leider noch nicht) meinem (1 Woche) getesteten E 55 S211 (06/04) beim Bremsen in eine Teigschüssel zu treten.
Man vermisst einen klar definierten Druckpunkt und ein beruhigend bissiges "Zupack"-Gefühl. Letztlich wirft die Anlage dann zwar doch ordentlich den Anker (kann man bei diesen Dimensionen und Anforderungen auch erwarten) aber es bleibt ein komisches Gefühl. Beim Passat W8 fühlt sich das im Vergleich wesentlich verbindlicher an, obwohl ich glaube, das dessen Bremse (342 cm, nicht gelocht, sauteuer) deutlich weniger leistungsfähig ist.
Etwas verunsichert haben mich auch Tests, die von Überhitzungserscheinungen beim E 55 nach wenigen Runden auf einer kurzen Rennstrecke (z. B. Hockenheimring) berichteten. Erstaunlich bei einer 8-Kolben-Anlage mit vier Belägen.
Auch wenn sich Otto Normalverbraucher wohl kaum an diese Leistungsgrenzen herantastet, entspricht das nicht ganz den Erwartungen, die man an ein AMG-Produkt stellen würde.
Toll ist natürlich die Option, dass die Bremse "vorgeschärft" wird und das "Trockenbremsen" bei Nässe. Ein nicht zu unterschätzender Vorteil! Mein Passat W8 hat mir da schon ein paar Schrecksekunden verabreicht, wenn es richtig nass und salzig ist. Da geht dann mal bis zu 2 Sekunden fast nix und das kann verdammt lang sein! :whistling:

Aufgefallen ist mir bei der SBC auch, dass in manchen Situationen (u. a. beim moderaten Einfädeln in den fließenden Verkehr aus einer Einfahrt) bei noch sanft getretenem Pedal eine Vibration fühlbar war, die einen Regelvorgang vermuten ließ. Aber was sollte da denn passieren? Konnte ich mir nicht erklären. Kennt das jemand? :?:
Howgh, Sigi

biketom69

Schüler

  • »biketom69« ist männlich

Beiträge: 149

Registrierungsdatum: 14. Januar 2007

Car: SLK 32 AMG & CLS 500 (M273) & CL 55 AMG

Wohnort: München

  • Nachricht senden

14

Samstag, 22. November 2008, 08:33

Hallo,

meine Erfahrungen mit einem kürzlich getesteten CLS (sowohl 55 AMG mit SBC Bremse, als auch V8 306 PS mit SBC Bremse) waren positiv. Ich hatte definitiv kein Bremsgefühl, das mir in irgendeiner Weise "komisch" aufgefallen wäre. Das einzige was ich beim Zurollen auf eine Ampel wahrgenommen hatte, war das rel. deutlich hörbare Pumpengeräusch der SBC Bremse (aber vielleicht auch nur deswegen, weil ich kurzlich davon gelesen hatte)

Grüße,
Tom

C-Power

Beirat-Vorstand

  • »C-Power« ist männlich

Beiträge: 2 857

Registrierungsdatum: 26. November 2006

Car: C63PP, C32

Wohnort: bei BB

  • Nachricht senden

15

Samstag, 22. November 2008, 08:41

..........Etwas verunsichert haben mich auch Tests, die von Überhitzungserscheinungen beim E 55 nach wenigen Runden auf einer kurzen Rennstrecke (z. B. Hockenheimring) berichteten. Erstaunlich bei einer 8-Kolben-Anlage mit vier Belägen.
Auch wenn sich Otto Normalverbraucher wohl kaum an diese Leistungsgrenzen herantastet, entspricht das nicht ganz den Erwartungen, die man an ein AMG-Produkt stellen würde...........



hallo,

ich bin jahrelang nur den kleinen kurs in hockenheim gefahren und kann aus dieser zeit berichten, das es fast kein "sereien auto" gibt, wo dort keine bremsprobleme hat.
speziell der kleine kurs ist sowas von (brems)materialmordend das es fast nicht mehr schön ist.
der E55K ist dort einfach nicht in "seinem" angedachtem umfeld, soll keine entschuldigung sein, aber es ist einfach kein spielsplatz der ihm liegt.

ansonsten sollte die bremse auch bei strammer fahrweise ausreichend dimensioniert sein. grundsätzlich bekommt man bei entsprechendem vorsatz aber alles "kaputtgebremst" ;)

gruß ralf

Beirat-Vorstand / Technik

winnet2

Club-Management

  • »winnet2« ist männlich

Beiträge: 10 444

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2008

Car: E 55 T (S211)

Wohnort: MUC

  • Nachricht senden

16

Montag, 24. November 2008, 00:55

Na ja, ich denke, ich bin beruhigt! ;) Hatte auch schon am alten kleinen Kurs rauchende Bremsen und auf der Nordschleife ebenso. Aber das waren natürlich auch keine "Concorde-Stopper", wie im W211!
Das Pedalgefühl ist sicher stark abhängig davon, aus welchem Auto man umsteigt. Ich hatte mich auch beim E 55 nach ein paar Fahrten daran gewöhnt.
Es sagt ja auch nicht wirklich viel über die tatsächliche Leistungsfähigkeit aus. Nur - als ich wieder im W8 saß, hätte bei der ersten Bremsung kein Auto hinter mir den Sicherheitsabstand unterschreiten dürfen. :rolleyes:
Howgh, Sigi

55Cent

Anfänger

  • »55Cent« ist männlich

Beiträge: 43

Registrierungsdatum: 3. August 2009

Car: E 55 Kombi (S211)

  • Nachricht senden

17

Samstag, 22. August 2009, 14:19

Aufgefallen ist mir bei der SBC auch, dass in manchen Situationen (u. a. beim moderaten Einfädeln in den fließenden Verkehr aus einer Einfahrt) bei noch sanft getretenem Pedal eine Vibration fühlbar war, die einen Regelvorgang vermuten ließ. Aber was sollte da denn passieren? Konnte ich mir nicht erklären. Kennt das jemand? :?:
Das habe ich gestern auch gemerkt. Es vibriert ein bisschen, und das Pedal scheint sich wieder zurück nach oben zu bewegen. Wirkt tatsächlich wie ein Regelvorgang (Bremskompressor?). Kann das jemand erklären?

Im Vergleich zur CLS-Bremse (kein SBC, da nach-MoPf) wirkt die Bremse im E55K erst mal tatsächlich teigiger, packt aber dann wirklich mit voller Kraft zu. Den Unterschied merkt man definitiv. Ein direkteres Ansprechgefühl wäre schon nett, aber ich bin beruhigt, dass SBC nicht so schlecht (und riskant) ist, wie ich das auch aus der Presse so beiläufig mitbekommen hatte.

C-Power

Beirat-Vorstand

  • »C-Power« ist männlich

Beiträge: 2 857

Registrierungsdatum: 26. November 2006

Car: C63PP, C32

Wohnort: bei BB

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 23. August 2009, 15:26

....... aber ich bin beruhigt, dass SBC nicht so schlecht (und riskant) ist, wie ich das auch aus der Presse so beiläufig mitbekommen hatte.


das war genauso aufgepuscht wie die damalige "elch-kampagne".
zumindest hat die "elch geschichte" ihre wertschöfende wirkung mit der flächendeckendenden einführung von ESP auch in den unteren fahrzeugklassen ziel-treffend erreicht. mit der auswirkung, das damit wohl tausende menschenleben jährlich gerettet werden.
bei der SBC sache sehe ich es anders, klar die ausfälle die es gab waren nicht i.o., allerdings hat das SBC system auch sehr gute, zunkunftsträchtige komponenten.


gruß ralf

Beirat-Vorstand / Technik

winnet2

Club-Management

  • »winnet2« ist männlich

Beiträge: 10 444

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2008

Car: E 55 T (S211)

Wohnort: MUC

  • Nachricht senden

19

Montag, 24. August 2009, 00:30

Die SBC wird ja - glaube ich - auch immer noch eingesetzt (z. B. bei S- und CL-Klasse, Maybach?), wenn auch wohl nicht mehr mit dieser Bezeichnung und mit dem Werberummel. (Kann jemand Genaueres sagen?)
Auch andere Hersteller verwenden mittlerweile ähnliche "Brake-by-wire"-Bremssysteme, soviel ich weiß. Also ist die SBC prinzipiell sicher kein "Nachteil".
Abgesehen von dem etwas "teigigen" Pedalgefühl, bin ich mit der Bremse und den Optionen, die sie zusätzlich bietet, bisher sehr zufrieden. (Die damaligen Probleme sind ja wohl offenbar endgültig vom Tisch.)

Hat denn niemand eine Erklärung für die Regelvorgänge, die gel. diese beschriebenen Vibrationen im Pedal verursachen, obwohl grad gar kein "Bremsauftrag" vorliegt?
Beispiel: Ich bremse (moderat) die TG-Einfahrtsrampe hinunter, löse die Bremse, während ich (weitere 5 m) zum Stellplatz rolle, und wenn ich dann wieder den Fuß aufs Pedal stelle, um dort zu stoppen, vibriert es etwa drei Sekunden lang, noch bevor ich erneut die Bremse wirklich trete. Das ist jedes Mal so.
Howgh, Sigi

JH-V220

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 3. Mai 2009

Car: S500L (V220) & VW Touareg W12

  • Nachricht senden

20

Montag, 24. August 2009, 21:49

Hallo werte AMG´ler.



Die SBC wird ja - glaube ich - auch immer noch eingesetzt (z. B. bei S- und CL-Klasse, Maybach?), wenn auch wohl nicht mehr mit dieser Bezeichnung und mit dem Werberummel. (Kann jemand Genaueres sagen?)



SBC gibt es bei Mercedes nur noch im SL Baureihe R230 (in der S- und CL-Klasse war diese nie verbaut).

Gab es bei der Baureihe R230 eigentlich bereits im Zuge der Mopf 1 eine Evolution der SBC-Bremse (zusammen mit der Einführung des ABC-Fahrwerks der zweiten Generation)?

Beste Grüße aus dem Norden

Jan

winnet2

Club-Management

  • »winnet2« ist männlich

Beiträge: 10 444

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2008

Car: E 55 T (S211)

Wohnort: MUC

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 25. August 2009, 12:26

SBC gibt es bei Mercedes nur noch im SL Baureihe R230 (in der S- und CL-Klasse war diese nie verbaut).
Da schau her ...! Ich dachte, ich hätte das mal irgendwo gelesen ... :confused
Vielleicht verwechsle ich da auch was. Ist sie nicht auch in den Maybach-Modellen und im SLR verbaut?
Nun frage ich mich natürlich, warum man die SBC ausgerechnet im R230 beibehalten hat??? Weiß das zufällig jemand?
Howgh, Sigi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »winnet2« (25. August 2009, 12:55)


Thorsten32

Club-Member

  • »Thorsten32« ist männlich

Beiträge: 1 626

Registrierungsdatum: 16. März 2006

Car: SLK 32 und E 350 CDI

Wohnort: Xanten

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 25. August 2009, 12:48

Grund dürfte sein, dass diese Bremse sehr teuer ist und darum weniger für die Massenfahrzeuge geeignet ist.

Außerdem sind trotz dieser enorm aufwendigen Technik die Vorteile für den Fahrer kaum spürbar und was die Zuverlässigkeit und Wartungsfreundlichkeit angeht lässt dieses System bis heute zu wünschen übrig. Und bei der Bremse macht man halt nur ungern Kompromisse.

Darum gehts nun wohl wieder zurück zur alten Schule, wobei die zahlreichen elektronischen Helferchen auch dort ihren Platz gefunden haben und somit der SBC sehr ebenwürdig geworden sind.

Gruß

Thorsten

winnet2

Club-Management

  • »winnet2« ist männlich

Beiträge: 10 444

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2008

Car: E 55 T (S211)

Wohnort: MUC

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 25. August 2009, 12:57

Grund dürfte sein, dass diese Bremse sehr teuer ist und darum weniger für die Massenfahrzeuge geeignet ist.
Außerdem sind trotz dieser enorm aufwendigen Technik die Vorteile für den Fahrer kaum spürbar und was die Zuverlässigkeit und Wartungsfreundlichkeit angeht lässt dieses System bis heute zu wünschen übrig. Und bei der Bremse macht man halt nur ungern Kompromisse.
Darum gehts nun wohl wieder zurück zur alten Schule, wobei die zahlreichen elektronischen Helferchen auch dort ihren Platz gefunden haben und somit der SBC sehr ebenwürdig geworden sind.
Das hört sich sehr plausibel an ...! Danke für die Erklärung, Thorsten!
Howgh, Sigi

aguswiss

Club-Member

  • »aguswiss« ist männlich

Beiträge: 1 302

Registrierungsdatum: 27. April 2005

Car: C43 / E55T 4-matic

Wohnort: Wollerau

  • Nachricht senden

24

Samstag, 29. August 2009, 23:16

spannendes Thema.

Ich lese sehr interessiert mit.



gruss



alex
Be who you are, say what you feel, those who mind don't matter and those who matter don't mind. (Dr. Seuss)

AIM9

Anfänger

  • »AIM9« ist männlich

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 8. März 2009

Car: E 55 AMG V8 Kompressor

Wohnort: 1220 Wien, Österreich

Beruf: kfm. Angestellter

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 30. August 2009, 20:54

SBC Bremse

Hallo aus Wien,



fahre einen E 55 K Bj. 04/03 und bin mit der SBC Bremse mehr als zufrieden. Perfekter Druckpunkt, Bremsleistung mehr als in Ordnung. Kann eigentlich keinerlei negative "Gefühle" nachvollziehen. Mein Auto steht jedenfalls wie ein Bock sollte es erforderlich sein.

lg aus Wien

Ronny

Anfänger

  • »Ronny« ist männlich

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2009

Car: C 32 AMG T, Jeep Grand Cherokee 4,7, S 211 E 500

Wohnort: D

Beruf: Im Zentrum der Macht

  • Nachricht senden

26

Samstag, 12. Dezember 2009, 20:49

Hallo...

und vor allem gibts die SBC Einheit bei MB immer auf Garantie....


GRUß Ronny

olii

Anfänger

  • »olii« ist männlich

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 23. November 2003

Car: E

Wohnort: D - München

  • Nachricht senden

27

Freitag, 1. Januar 2010, 10:45

Ich habe auch eine SBC-Bremse und bin bei Markteinführung den W211-Mopf ohne SBC gefahren. Für mich war das grausam, ich fühle mich mit meiner SBC-Bremse viel besser. Die packt um einiges besser zu. Was übrigens auch an den Meßwerten in den üblichen Autozeitschriften bestätigt wurde. Die Bremswege des Nachfolgers waren wieder länger.

J.M.G.

Fortgeschrittener

  • »J.M.G.« ist männlich

Beiträge: 328

Registrierungsdatum: 15. März 2005

Car: 212.077

Wohnort: Germany

  • Nachricht senden

28

Freitag, 1. Januar 2010, 11:22

Ich habe auch eine SBC-Bremse und bin bei Markteinführung den W211-Mopf ohne SBC gefahren. Für mich war das grausam, ich fühle mich mit meiner SBC-Bremse viel besser. Die packt um einiges besser zu. Was übrigens auch an den Meßwerten in den üblichen Autozeitschriften bestätigt wurde. Die Bremswege des Nachfolgers waren wieder länger.


S 211.277 ("E63 T"): Autobild 11/2008, 100-0 km/h 36,8m
S 211.276 ("E55 T"): Sport Auto 7/2004 39,0m
--

W 211.077 ("E 63"): Autobild SportsCars Testjahrbuch 2007 35,5m
W 211.076 ("E 55"): Sport Auto 11/2005 37,3m / Sport Auto 1/2003 38,0m

C-Power

Beirat-Vorstand

  • »C-Power« ist männlich

Beiträge: 2 857

Registrierungsdatum: 26. November 2006

Car: C63PP, C32

Wohnort: bei BB

  • Nachricht senden

29

Freitag, 1. Januar 2010, 21:11

S 211.277 ("E63 T"): Autobild 11/2008, 100-0 km/h 36,8m
S 211.276 ("E55 T"): Sport Auto 7/2004 39,0m
--

W 211.077 ("E 63"): Autobild SportsCars Testjahrbuch 2007 35,5m
W 211.076 ("E 55"): Sport Auto 11/2005 37,3m / Sport Auto 1/2003 38,0m

hi,

die geposteten fahrzeuge stellen keine vergleichsbasis dar um rückschlüsse zu ziehen ob SBC besser oder schlechter ist, da nicht mal die bremsen HW gleich ist. der 63er hat gegenüber dem 55er W211 andere sättel und, je nach austattung (PP oder nicht) auch noch andere Br.scheiben.

desweiteren sind gerade bremsvergleiche unheimlich stark reifen abhängig, wurden die tests mit den gleichen reifen gefahren, und unter gleichen temperaturbedingungen......???

waren es die gleichen testbedingungen? verschiedene zeitungen testen unterschiedlich, z.b. fahrzeug mit max. zulässigem fahrzeuggewicht, oder nur mit dem fahrfertigen normgewicht, usw......

wohl eher nicht, d.h. die werte sind überhaupt nicht geeignet sinnvolle rückschlüsse zuziehen.



gruß ralf

Beirat-Vorstand / Technik

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »C-Power« (2. Januar 2010, 12:01)


olii

Anfänger

  • »olii« ist männlich

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 23. November 2003

Car: E

Wohnort: D - München

  • Nachricht senden

30

Freitag, 1. Januar 2010, 23:44

auch wenn hier AMG gefahren wird, habe ich eher auch die normalen, vergleichbaren Fahrzeuge gemeint. Also auch "Basisfahrzeuge mit Dieselmotor"...