Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: AMG Owners Club e.V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

HansJ

Anfänger

  • »HansJ« ist männlich
  • »HansJ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 28. Juli 2012

Fahrzeug: SL 55 AMG

Wohnort: Deggendorf

  • Nachricht senden

1

Samstag, 4. August 2012, 11:37

SL 55 Umbauten Richtung SL 63. Sinnvoll ?

Hallo an alle SL Fans.

Bin kurz vor dem Kauf eines älteren SL 55, ca 2002 bis 2004

Ich finde dieses Model zeitlos schön und Super gelungen. Trotzdem reizt der eine oder andere Modernisierungsumbau. So z.Bsp Difusorheck oder Felgen etc.

Jetzt gibt es tatsächlich auch komplett umgebaute 55er nach SL 63. Dies finde ich in einigen Fällen durchaus gelungen.

Was mich hier nur wundert ist die Tatsache, dass hier scheinbar maßlos angegeben wird, von 8 Zylinder unter der Haupe werden dann 12 Zylinder am Aussendesign. Ist dies noch richtig und sinnvoll? Hat dies so ein Wagen überhaupt nötig? Wie sieht es generell mit der Werthaltigkeit bei teilweisen oder ganzen Umbauten aus.

Würde mich über Eure Inputs und Erfahrungen freuen.

Gruß
Hans Juergen

2

Samstag, 4. August 2012, 13:01

Hallo Hans-Juergen,

willkommen in unserem Forum und viel Erfolg bei Deiner Suche nach einem SL 55 AMG.
Zu diesem Fahrzeug solltest Du hier schon einiges an Information finden.

Nett wäre es, wenn Du Dich noch ein bisschen vorstellen könntest.
Gerne lesen wir von unseren Forenmitgliedern im Vorfeld, in welcher Region sie leben, was sie bisher oder nebenher noch so fuhren/fahren, in welcher Branche sie tätig sind, usw.

Das Umbauen von originalen AMG-Fahrzeugen ist immer eine Geschmacksfrage und darüber lässt sich trefflich streiten.
Fast jeder leistet sich wohl hie und da eine kleine technische oder optische Anpassung, und wenn es nur ein Software-Upgrade ist.
Trotzdem steht bei uns - vor allem aus Club-Perspektive - natürlich "das Original" im Mittelpunkt, so wie es von Mercedes-AMG vertrieben wird und wurde.

Leider sind (von einigen historischen Pretiosen vielleicht mal abgesehen) Fahrzeuge von AMG einem ganz normalen Wertverlust unterworfen und es liegt wohl eher am persönlichen Befinden, wie Modernisierungen bewertet werden. In der Regel sind Umbauten eher wertmindernd, als -fördernd. Aber mit etwas Glück findet man oft auch Idealisten, die genau das suchen, was man selber als schön und als Verbesserung empfunden und realisiert hat. Dann kann die Rechnung u. U. auch noch aufgehen.

Ich persönlich finde die erste Serie des SL 55 AMG als Baureihe R230 (wie auch den Vorgänger R129) ausgesprochen "rund" und stimmig. Besonders gut gefallen mir Exemplare mit dem Performance-Package (sportlichere Frontschürze, zweiteilige 19" AMG Style IV Felgen, usw.).
Die Heckdiffusorblende des modellgepflegten SL 63 AMG würde ich an diesem Wagen auf keinen Fall sehen wollen.
Allenfalls das neuere "Command APS" mit dem 16:9-Display und der optimierten Bediehung empfände ich als deutlichen optischen Gewinn. (Die Umrüstung soll aber angeblich schwierig sein.)
Aber das ist halt meine ganz persönliche Einschätzung. Andere haben da sicher abweichende Vorstellungen.

HansJ

Anfänger

  • »HansJ« ist männlich
  • »HansJ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 28. Juli 2012

Fahrzeug: SL 55 AMG

Wohnort: Deggendorf

  • Nachricht senden

3

Samstag, 4. August 2012, 14:06

Danke für die ersten Tips.
Gehen tatsächlich genau in die Richtung was ich auch denke.
Besonders dein fett-gedrucktes hat mir direkt sehr geholfen.

Klar ist doch, dass technische Modifikationen zur Steigerung des Fahrspasses immer passen können.
Wesentliche Fehler, dass muss ich leider jetzt schon sagen, werden im Bereich Optik gemacht. Hier ist die Grenze zum bayrischen 3er Cabrio manchmal sichtbar.

Zu diesem Komplex drückt mich noch ne Frage: Welche Farbe.

Ich stehe auf obsidianschwarz. Weiß wäre auch toll - aber beklebt geht doch wohl nicht?

Danke im Voraus.

Gruß
HansJ

PS: Mehr über mich - jetzt verfügbar. Freue mich auf einen fruchtbaren Austausch.

  • »tc-rider« ist männlich

Beiträge: 1 167

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2005

Fahrzeug: s.o.

Wohnort: zu Hause bei meiner Ex-Verlobten

Beruf: Entscheider-Berater

  • Nachricht senden

4

Samstag, 4. August 2012, 16:46

Hallo HansJ,

Deine Fragen sind nicht leicht zu beantworten, betreffen sie doch letztlich den persönlichen Geschmack des Eigners.

Dem Einen gefällt das 12V-Design, egal wie viele Töpfe unter der Haube sind, der Andere liebt die Hecklippe in Carbon, der Dritte wieder verzichtet gerne auf das Performance-Paket wenn er sich damit diese Lippe ersparen kann....

Wenn es also um den persönlichen Geschmack geht, wirst Du von 8 Membern mindesten 9 Meinungen erhalten.

Aber eines ist klar: Ein guter "Kleber" wird Dir eine Folie auf´s Blech zaubern, dass Du wirklich nicht mehr siehst, ob es Folie oder Lack ist. Ich habe das mal an einem C 63 gesehen, der mit einer Folie im Carbon-Look beklebt war. Ich habe minutenlang nach Schnittkanten gesucht, die nicht zusammenpassen. Ich habe nichts entdeckt. Und selbst wenn es nicht ganz preiswert ist, eine Volllackierung ist allemal deutlich teurer.

Und die Farbe? Tiefschwarz ist geil und sieht edel aus, solange es nicht mal kurz geregnet hat und/oder Blütenstaub auf dem Auto liegt. Polier mal ein tiefschwarzes Auto, dann weisst Du, wie lästig Hologramme sind. Weiß ist ebenso geil, bis zur 1. Pfütze! ;(

Ich persönlich liebe das "Magnetischwarz" von MB, aber, wie gesagt, der persönliche Geschmack..... ;)
tc-rider
(Hans-Georg)

Männer stehen auf Kurven, nur Hunde spielen mit Knochen
Den Großteil meines Einkommens gebe ich für Frauen, Alkohol und Autos aus. Der Rest wird verprasst.

-ET-

Club-Member

  • »-ET-« ist männlich

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 6. Juli 2012

Fahrzeug: R230, W212

Wohnort: Minga

Beruf: Steyer

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 5. August 2012, 14:36

Hallo HansJ,

Ich sehe es grundsätzlich genau so wie der Sigi und der TC, dass letzten Endes immer der Gechmack entscheidet.

Deine vorliebe dür den SL teile ich vollumfänglich! Insbesondere für die Baujahre mit den Runden Scheinwerfern.

Das mit dem Richtig und Sinnvoll versteh ich nicht ganz. ?( Is aber auch nicht so wichtig.


Ich habe mir vor ca. 2 Monaten einen SL Bj. 2004 gekauft, an dem bereits einiges umgebaut ist.

Bei Intresse könnte ich dir ja Mitteilen was alles genau.

Du kommst ja aus Deggendorf, das ist zum einen nicht weit von München und zum anderen nicht viel was wir über dich Wissen. Ich möchte an dieser Stelle nochmal an eine kurze Vorstellung erinnern.

LG

Thomas ;)
LG

Thomas
Unterwegs im Namen des Sterns

HansJ

Anfänger

  • »HansJ« ist männlich
  • »HansJ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 28. Juli 2012

Fahrzeug: SL 55 AMG

Wohnort: Deggendorf

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 5. August 2012, 20:30

Hallo Thomas,

Also - die Richtung in der ich denke entspricht in etwa der Meinung von TC Rider.
Allerdings habe ich zwischenzeitlich einige Exemplare gesehen, welche wirklich "zu breit und tief" aussahen, andere dagegen "ohne Alles" a bissl brav. Natürlich ungeachtet der Fahr- und Motoreigenschaften.

Ich suche ja nur einen Drittwagen zum Spass ( wie viele hier ) daher ist mir entgegen meiner ersten Frage der Werterhaltung und Wiederverkaufswert zunächst nicht so wichtig.

Insofern stimmen natürlich die bisherigen Aussagen, dass einiges eben doch Geschmacksache ist.

Was mich anbelangt möchte ich nur nicht ganz daneben liegen.

Austausch und treffen natürlich gerne. Bin öfters auch tagsüber in München.

Gruß
HansJ

PS: Mehr über mich in meiner bereits erstellten Hello-Message

  • »tc-rider« ist männlich

Beiträge: 1 167

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2005

Fahrzeug: s.o.

Wohnort: zu Hause bei meiner Ex-Verlobten

Beruf: Entscheider-Berater

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 5. August 2012, 20:45

Hallo Hans,

zwei Dinge habe ich bei meinem SL63 geändert:

Ein Tieferlegungsmodul von Carlsson montieren lassen, die Vorderachse ist um 24, die Hinterachse um 27 mm abgesenkt. Ferner sind Distanzscheiben (vorne 10 mm, hinten 15mm) verbaut. Alles natürlich TÜV-abgenommen.

Diese Kombination lässt das Auto deutlich satter auf den Pneus stehen als die Serienvariante. Angenehm am Tieferlegungsmodul ist, dass das "Hochfahren" des Fahrwerks dennoch einwandfrei funktioniert und das ist z.B. in Parktaschen, in die vorwärts eingeparkt wird, für den Frontspoiler überlebenswichtig!
tc-rider
(Hans-Georg)

Männer stehen auf Kurven, nur Hunde spielen mit Knochen
Den Großteil meines Einkommens gebe ich für Frauen, Alkohol und Autos aus. Der Rest wird verprasst.

-ET-

Club-Member

  • »-ET-« ist männlich

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 6. Juli 2012

Fahrzeug: R230, W212

Wohnort: Minga

Beruf: Steyer

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 5. August 2012, 21:03

Hallo Hans,

Hubsi, hab deine Vorstellung erst jetzt gesehen. :patsch:


Danke dafür :D


Mal kurz umrissen was bei meinem 55er so gemacht wurde.


Modellpflege Front auf 2005
Heckleuchten und dritte Bremsleuchte sowie Heckspoiler, Defusor und Abgasanlage auf SL 65 2008
Tieferlegungsmodul, Dachmodul,
Neue Alus (schmiederäder von Work) muss man mögen :thumbup:
Tacho vom SLR
Und a bisserl Chiptuning wg. der Vmax.


Geplant ist noch die Umrüstung auf Comand 2.5 ntg




Treffen gern mal ich sende dir meine Emailadresse.




Grüße


Thomas
LG

Thomas
Unterwegs im Namen des Sterns

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

SL 55, Tuning, umbau