Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: AMG Owners Club e.V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »mercedes_cl63AMG« ist männlich
  • »mercedes_cl63AMG« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 3. November 2013

Fahrzeug: 63 AMG

Wohnort: München

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 3. November 2013, 12:57

Laufleistung von Verbundbremsscheiben CL 63 AMG (C216)

Guten Tag,

es besteht Interesse an einem CL 63 AMG (C216).
Dieser Fahrzeug hat nach meinem Wissensstand Verbundbremsscheiben verbaut.

Kann
mir jemand aus Erfahrung sagen wie hoch im Durchschnitt die
Laufleistung solcher Bremsscheiben beträgt bei normaler Fahrweise.

Kenne
nur die Audi Ceramic welche in der Anschaffung aber schon deutlich
teuerer sind da eben Ceramic, aber diese halten auch im Durchschnitt
200-300.000km.


In der Preisliste von 2007 steht bei dem 63 AMG Modell:
AMG Hochleistungs-Bremsanlage mit Verbundbremsscheiben rundum

Vielen Dank!

mth

Erleuchteter

  • »mth« ist weiblich

Beiträge: 6 906

Registrierungsdatum: 18. November 2012

Fahrzeug: .

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 3. November 2013, 13:18

Hallo XY,

erstmal herzlich Willkommen hier.

Irgendwie ist es schade dass nur 3 von 10 neuen Usern sich hier die Mühe machen die Nutzungsbestimmungen zu lesen und auch danach zu handeln.
Unter 3.7 ist angeführt dass wir gerne eine kleine Vorstellung hätten, wie und was und vor allem WER !
Ist doch nicht all zu schwierig - oder?
Also bitte nachholen, dann ist die Flut von sinn- und hilfreichen Antworten sicher größer ;)

Also, da ich solche Scheiben nicht an meinen Fahrzeugen habe kann ich dazu leider nicht wirklich ein gute Aussage machen.
Aber so viel ich weiß sind das Stahlbremsscheiben mit Alu-Kern zur Gewichtsreduktion. Ich nehme an dass diese Verbundscheiben dann auch so lange halten wie herkömmliche Stahlbremsscheiben - je nach Fahrweise eben länger oder kürzer.
Ich denke nicht dass man die mit Keramik-Scheiben etc. vergleichen kann.
Grüßle,
Marie-Theres

Rocco

Anfänger

  • »Rocco« ist männlich

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 18. Juli 2013

Fahrzeug: CLS 63 AMG PP C218

Beruf: IT- Dinosaurier

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 26. November 2013, 11:25

Guten Tag,

es besteht Interesse an einem CL 63 AMG (C216).
Dieser Fahrzeug hat nach meinem Wissensstand Verbundbremsscheiben verbaut.

Kann
mir jemand aus Erfahrung sagen wie hoch im Durchschnitt die
Laufleistung solcher Bremsscheiben beträgt bei normaler Fahrweise.

Kenne
nur die Audi Ceramic welche in der Anschaffung aber schon deutlich
teuerer sind da eben Ceramic, aber diese halten auch im Durchschnitt
200-300.000km.


In der Preisliste von 2007 steht bei dem 63 AMG Modell:
AMG Hochleistungs-Bremsanlage mit Verbundbremsscheiben rundum

Vielen Dank!


Einmal-Poster, evtl Beitrag lesen ohne Vorstellung, schwupps, schon isser wieder weg. :cursing:

Sowas liebt man sehr in Foren, Abgreifer... :thumbdown:

mth, die Mühe hättest dir sparen können .. :huh:

C43-er

Fortgeschrittener

  • »C43-er« ist männlich

Beiträge: 289

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2007

Fahrzeug: E55/210 wieder zurückgekauft und gleich wieder verkauft

Wohnort: Aussereuropa CH

Beruf: Rentner/ Makler/ El.Ing

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 26. November 2013, 11:36

Es grenzt natürlich schon an das gewisse Mass von Snobismus durch das sich dieses Forum auszeichnet.
Denn unter normalen Foren ist es durchaus nicht üblich, dass man sich erst Forennutzungsbestimmungen durchliest und sich dann überlegt ob man im richtigen Forum gelandet ist.
Und genau solche Beiträge wie sie mth geschrieben hat halten mich immer wieder davon ab dem AOC überhaupt als Mitglied beizutreten.
NB: Ich habe ja auch nur einen E55/210-er der von mir, wie schon öfters erwähnt, nicht Clubstandesgemäss gefahren wird. :thumbdown:
Gruss
Hubi

Rocco

Anfänger

  • »Rocco« ist männlich

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 18. Juli 2013

Fahrzeug: CLS 63 AMG PP C218

Beruf: IT- Dinosaurier

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 26. November 2013, 11:46

Es grenzt natürlich schon an das gewisse Mass von Snobismus durch das sich dieses Forum auszeichnet.
Denn unter normalen Foren ist es durchaus nicht üblich, dass man sich erst Forennutzungsbestimmungen durchliest und sich dann überlegt ob man im richtigen Forum gelandet ist.
Und genau solche Beiträge wie sie mth geschrieben hat halten mich immer wieder davon ab dem AOC überhaupt als Mitglied beizutreten.
NB: Ich habe ja auch nur einen E55/210-er der von mir, wie schon öfters erwähnt, nicht Clubstandesgemäss gefahren wird. :thumbdown:
Gruss
Hubi

Es zwingt dich keiner, wo beizutreten.

Wer sich im Foren -Netz nicht wohlfühlt, muss auch nicht bleiben, weder bei nur 8 oder 250 Beiträgen. :D

Just my 2 cts.

mth

Erleuchteter

  • »mth« ist weiblich

Beiträge: 6 906

Registrierungsdatum: 18. November 2012

Fahrzeug: .

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 26. November 2013, 11:47

Hallo Hubi,

ist es so vermessen wenn man sich erwartet dass sich jemand Neuer hier im Forum kurz vorstellt?
Und wenn das nicht passiert, ist es dann nicht erlaubt darauf hinzuweisen?

Oder gehst Du auch irgendwo rein wo Dich keiner kennt und platz einfach mit was raus ohne Dich vorzustellen?
Finde ich eigentlich schade wenn Dich normale mitteleuropäische Umgangsformen abhalten tiefer in die Clubszene vorzudringen.
Aber eben jeder wie er mag - zwingen wollen wir natürlich niemanden dazu - muss eh jeder für sich selber entscheiden.
Grüßle,
Marie-Theres

Michael63

Erleuchteter

  • »Michael63« ist männlich

Beiträge: 10 539

Registrierungsdatum: 18. März 2006

Fahrzeug: GLA/BS

Wohnort: Um´s Eck

Beruf: Platzanweiser Karl-May-Festspiele

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 26. November 2013, 11:48

Hallo Hubi,
Denn unter normalen Foren ist es durchaus nicht üblich, dass man sich erst Forennutzungsbestimmungen durchliest und sich dann überlegt ob man im richtigen Forum gelandet ist.

wir sind eben kein normales Forum.

Zitat

Und genau solche Beiträge wie sie mth geschrieben hat halten mich immer wieder davon ab dem AOC überhaupt als Mitglied beizutreten.

Daran wird sich auch, so oder oder so, nichts ändern.

Gruß
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mr. Cac« (26. November 2013, 18:38) aus folgendem Grund: Zitat richtig gestellt


Rocco

Anfänger

  • »Rocco« ist männlich

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 18. Juli 2013

Fahrzeug: CLS 63 AMG PP C218

Beruf: IT- Dinosaurier

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 26. November 2013, 12:06

Zitat von »Rocco«


Und genau solche Beiträge wie sie mth geschrieben hat halten mich immer wieder davon ab dem AOC überhaupt als Mitglied beizutreten.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Michael,

Das hab ICH doch nicht gesagt... :wacko:

Grüße

Rocco

MBSoft

Club-Member

  • »MBSoft« ist männlich

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 26. März 2013

Fahrzeug: C 63 (W204) Mopf - Golf GTI Edition 35 für den Alltag - VW Touran für die Familie

Wohnort: Kreis Herzogtum Lauenburg

Beruf: Unternehmensberater IT

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 26. November 2013, 12:24

Der seltene Fall, wo alle recht haben...irgendwie. :S

Tatsächlich ist der (mühsame) Versuch, in diesem Forum ein qualitativ hochwertiges Miteinander zu ermöglichen NICHT "normal". Gerade nicht im Bereich "KFZ-Thematik".

Dennoch haben wir uns für den in den Nutzungsbedingungen erläuterten Weg entschieden, demokratisch jederzeit per Antrag und Mehrheitsbeschluss auf einer Hauptversammlung zu ändern.
Solange bleiben wir aber dabei und man sieht auch immer wieder: Gut so!

Man darf auch nicht vergessen, wir bekommen unsere Mitgliedsausweise von Mercedes Benz zugeschickt, da wir anerkannter Markenclub sind, was neben einigen Annehmlichkeiten auch die Fairness verlangt, hier keine Spam-Plattform zu betreiben. Das lässt sich leider nut "rigoros" erreichen.

Vielleicht sollten wir auf diesen Aspekt Neulingen gegenüber etwas deutlicher hinweisen.....?

Mit dem Vorwurf des "leichten" Snobismus dürfte man auch keinen der Mitglieder wirklich treffen....gilt doch offiziell diese Definition in der Neuzeit:

"In der Ökonomie wird der Snob als Individualist und Gegenstück des Mitläufers verstanden. Er zeichnet sich durch den Konsum von exklusiven Produkten aus, unabhängig von deren Preis. Dementsprechend ist auch ein Punk ein Snob im ökonomischen Sinne."

:thumbup:

Gruß

Michael

10

Dienstag, 26. November 2013, 12:34

Ich denke auch, es ist normal und ein Gebot der allgemein üblichen Umgangsformen, sich wenigstens kurz mal freundlich vorzustellen und für Auskünfte und Hilfeleistungen zu bedanken.
Man muss auch keine "Nutzungsbestimmungen" lesen, um zu begreifen, dass jemand, an dessen Tür geklopft wurde, gerne wissen möchte, mit wem er es zu tun hat, bevor man Informationen aushändigt. Das hat definitiv nichts mit "Snobismus" zu tun, sondern mit einem Mindestmaß an gebotener Höflichkeit. Man geht dadurch quasi eben in "Vorleistung", wenn man Ansprüche an ein fremdes Umfeld stellt.
Dadurch unterscheiden wir uns von Straßenkötern, die einfach durch jeden offenen Türspalt schlüpfen und Futter in fremden Näpfen suchen.

Auch wenn ein solch niveauloses Verhalten mittlerweile in offenen Foren üblich zu sein scheint, wird es dadurch nicht richtiger. Und es ist genauso unhöflich und egoistisch, wie schlampige Postings einzuwerfen, denen man sofort ansieht, dass sich der Verfasser nicht mal die Mühe macht, halbwegs leserlich und orthografisch korrekt zu schreiben. So landen wir ganz schnell auf der untersten Ebene der Kommunikation - in dem Stil "he schiebt mal ne abe rüber aber zackig und fresse! will haben und nix geben". Das kann doch niemand wirklich wollen ...

J.M.G.

Fortgeschrittener

  • »J.M.G.« ist männlich

Beiträge: 555

Registrierungsdatum: 15. März 2005

Fahrzeug: S205 C63S

Wohnort: Germany

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 26. November 2013, 12:52

Neun Beiträge später hat noch immer keiner geantwortet sondern die üblichen Verdächtigen haben sich durch großes Nichtssagen und Maßregelungen hervorgetan.

Zum Thema. Ich habe keinen CL. Allerdings kenne ich die Verbundbremsanlage vom E63 (212.077). Hier war die Standzeit wie bei der normalen Bremsanlage auf dem 500er (211.272). Also sehr Fahrstilabhängig. Man kann sie in 25.000km verschleißen, aber auch in 100.000km. Du hast es also in der Hand (wenn es beim CL ähnlich sein sollte).

12

Dienstag, 26. November 2013, 13:09

Neun Beiträge später hat noch immer keiner geantwortet
Die Frage ist auch kaum schlüssig zu beantworten, wie Dein um Sachlichkeit bemühter Beitrag ja deutlich zeigt.
Und im Leben ist es eben oft wichtiger, wie man etwas macht, als was man macht. Der Gebrauch der Bremsen ist dafür das beste Beispiel. ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »winnet2« (26. November 2013, 13:31)


13

Dienstag, 26. November 2013, 14:08

Neun Beiträge später hat noch immer keiner geantwortet sondern die üblichen Verdächtigen haben sich durch großes Nichtssagen und Maßregelungen hervorgetan.


Und irgendwie sind es auch immer wieder die selben die dazu unnötige Kommentare abgeben müssen.

Das ist kein Stück besser.

Irgendwie habe ich das Gefühl es macht euch Spass dauernd nur zu meckern.

Liegt wohl daran das jemand zuhause nicht viel zu sagen hat. Anders kann ich es mir nicht erklären. :confused
Gruß Thomas

J.M.G.

Fortgeschrittener

  • »J.M.G.« ist männlich

Beiträge: 555

Registrierungsdatum: 15. März 2005

Fahrzeug: S205 C63S

Wohnort: Germany

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 26. November 2013, 15:34

Richtig Thomas, Du hast mich ertappt. Genau daran liegt es!

Zur Sache: Eines ist mir noch eingefallen. Auch ohne Riefenbildung oder Mindestmaß muss eine Scheibe ab Hitzerissen von 25mm Länge ersetzt werden. Dies ist zwar nicht an der Tagesordnung, kann aber beim falschen Umgang mit der Bremse durchaus auch mal geschehen. Es gibt hierzu einige Threads im Forum.

Olli

Fortgeschrittener

  • »Olli« ist männlich

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2003

Fahrzeug: SLK55, C63 QP 507

Wohnort: Deutschland, Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 26. November 2013, 15:59

Es grenzt natürlich schon an das gewisse Mass von Snobismus durch das sich dieses Forum auszeichnet.
Denn unter normalen Foren ist es durchaus nicht üblich, dass man sich erst Forennutzungsbestimmungen durchliest und sich dann überlegt ob man im richtigen Forum gelandet ist.
Und genau solche Beiträge wie sie mth geschrieben hat halten mich immer wieder davon ab dem AOC überhaupt als Mitglied beizutreten.
NB: Ich habe ja auch nur einen E55/210-er der von mir, wie schon öfters erwähnt, nicht Clubstandesgemäss gefahren wird. :thumbdown:
Gruss
Hubi
Wenigstens bin ich nicht der Einzige der das so sieht. Zum Glück bin ich hier aber so selten, das es mit mittlerweile egal ist...
Ob Mars ob Mond, überall ein Hesse wohnt.

sl55mm

Club-Management

  • »sl55mm« ist männlich

Beiträge: 2 450

Registrierungsdatum: 15. November 2011

Fahrzeug: R129 etc.

Wohnort: Nähe Zürich

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 26. November 2013, 17:42

Es grenzt natürlich schon an das gewisse Mass von Snobismus durch das sich dieses Forum auszeichnet.
Denn unter normalen Foren ist es durchaus nicht üblich, dass man sich erst Forennutzungsbestimmungen durchliest und sich dann überlegt ob man im richtigen Forum gelandet ist.
Und genau solche Beiträge wie sie mth geschrieben hat halten mich immer wieder davon ab dem AOC überhaupt als Mitglied beizutreten.
NB: Ich habe ja auch nur einen E55/210-er der von mir, wie schon öfters erwähnt, nicht Clubstandesgemäss gefahren wird. :thumbdown:
Gruss
Hubi
Wenigstens bin ich nicht der Einzige der das so sieht. Zum Glück bin ich hier aber so selten, das es mit mittlerweile egal ist...

Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten.
Bedauerlich finde ich, dass die allseits akzeptierten Gepflogenheiten dieses Forums (eben die Nutzungsbestimmungen) nach deren Akzeptanz durch verschiedene Exponenten kritisiert werden.....
Das verstehe ich nicht.

Wenn ich beispielsweise in einem Club beim Ausgang ein Grundsatzproblem mit der Hausordnung habe, dann:
a.) betrete ich den Club gar nicht, oder
b.) verlasse den Club und gehe in einen anderen.

Irgendwie versuchen hier verschiedene Exponenten, Ihre persönliche Meinungsdifferenz zum Club zu verallgemeinern. Solcherart die individuelle Freiheit auf dem Buckel der Allgemeinheit einzufordern, geht aber über mein Verständnis.

Ich persönlich erwarte, dass man sich vorstellt beim Eintreten. Das heisst aber noch lange nicht, dass ich für Gleichmacherei und Gruppenzwang, o.ä. bin.
Aber ich bin für Anstand und Respekt.

Freundlich grüsst
Dani
Freundlich grüsst
Dani



[Mitglied des Vorstandes]

mth

Erleuchteter

  • »mth« ist weiblich

Beiträge: 6 906

Registrierungsdatum: 18. November 2012

Fahrzeug: .

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 26. November 2013, 18:29

Ein Dank an alle die eine niveauvolle Gesprächskultur mit freundlichem Umgangston befürworten und auch einfordern.

Aber nachdem die Beiträge ja eigentlich nicht mehr um das eigentliche Startthema gehen, sondern sich die Diskussion in eine Richtung entwickelt die eigentlich nicht zur Diskussion steht, schlage ich vor, dass es ab sofort nur mehr sachdienliche Antworten gibt, die ggf. dem Fragesteller helfen können.
Ansonsten würde ich ein Schließen dieses Beitrages befürworten, sonst artet es aus und das braucht niemand.



Nachfolgend mal alle bisherigen sachdienlichen Antworten:


Also, da ich solche Scheiben nicht an meinen Fahrzeugen habe kann ich dazu leider nicht wirklich ein gute Aussage machen.
Aber so viel ich weiß sind das Stahlbremsscheiben mit Alu-Kern zur Gewichtsreduktion. Ich nehme an dass diese Verbundscheiben dann auch so lange halten wie herkömmliche Stahlbremsscheiben - je nach Fahrweise eben länger oder kürzer.
Ich denke nicht dass man die mit Keramik-Scheiben etc. vergleichen kann.



Zum Thema. Ich habe keinen CL. Allerdings kenne ich die Verbundbremsanlage vom E63 (212.077). Hier war die Standzeit wie bei der normalen Bremsanlage auf dem 500er (211.272). Also sehr Fahrstilabhängig. Man kann sie in 25.000km verschleißen, aber auch in 100.000km. Du hast es also in der Hand (wenn es beim CL ähnlich sein sollte).



Zur Sache: Eines ist mir noch eingefallen. Auch ohne Riefenbildung oder Mindestmaß muss eine Scheibe ab Hitzerissen von 25mm Länge ersetzt werden. Dies ist zwar nicht an der Tagesordnung, kann aber beim falschen Umgang mit der Bremse durchaus auch mal geschehen. Es gibt hierzu einige Threads im Forum.
Grüßle,
Marie-Theres

C43-er

Fortgeschrittener

  • »C43-er« ist männlich

Beiträge: 289

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2007

Fahrzeug: E55/210 wieder zurückgekauft und gleich wieder verkauft

Wohnort: Aussereuropa CH

Beruf: Rentner/ Makler/ El.Ing

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 26. November 2013, 20:14

Hallo Hubi,
Finde ich eigentlich schade wenn Dich normale mitteleuropäische Umgangsformen abhalten tiefer in die Clubszene vorzudringen.


Naja, ich habe zumindest mal gelernt, dass in den Vereinen, Verbindungen & auch gepflegteren Foren in denen ich mich bewege, man sich zumindest mit dem Vornamen anspricht.
Gruss
Hubi

Rocco

Anfänger

  • »Rocco« ist männlich

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 18. Juli 2013

Fahrzeug: CLS 63 AMG PP C218

Beruf: IT- Dinosaurier

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 27. November 2013, 13:31

Hallo Marie-Theres,

Ich würde sagen, den Fred nun schließen..

Der Fragesteller ist längst über alle Berge und hat auch nichts kommentiert.

Die Pro und Kontras zum Umgang kann man bis zum Erbrechen sonst weiterdiskutieren, führt aber zu nichts.

Ende und gut is.. :huh:

20

Mittwoch, 27. November 2013, 14:32

Richtig Thomas, Du hast mich ertappt. Genau daran liegt es!


:grinning4
Gruß Thomas

Rainer CL 63

Club-Member

  • »Rainer CL 63« ist männlich

Beiträge: 1 459

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2009

Fahrzeug: CL 63 PP AMG

Wohnort: NRW

Beruf: Unternehmer

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 27. November 2013, 18:25

Hallo Unbekannter... :hmmm:

falls Du Dir es doch noch einmal überlegen würdest,
Dich uns kurz vorzustellen, damit wir Dich "wenigstens"
anreden können, hätte ich einige Infos für Dich... :grinning4
_______________________________________
...mit wummernden V8 Grüßen Carmen + Rainer

Hubert

Fortgeschrittener

  • »Hubert« ist männlich

Beiträge: 452

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2009

Fahrzeug: CLS63, E280, 230CE

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 27. November 2013, 21:16

Zur Sache: Eines ist mir noch eingefallen. Auch ohne Riefenbildung oder Mindestmaß muss eine Scheibe ab Hitzerissen von 25mm Länge ersetzt werden. Dies ist zwar nicht an der Tagesordnung, kann aber beim falschen Umgang mit der Bremse durchaus auch mal geschehen. Es gibt hierzu einige Threads im Forum.
falscher Umgang? Ich dachte, wenn die Bremsscheibe Hitzerisse aufzeigt, ist das ein Indikator, dass sie auch benutzt wird - ansonsten hätts ein C180 auch getan, der wär sogar noch preiswerter :thumbsup:
wobei ich wiederrum eine Keramikbremsscheibe mit Rissen glaub ich wegwerfen täte, oder bin ich da grundverkehrt? ?(

23

Donnerstag, 28. November 2013, 09:18

Also, die Risse in den vorderen Bremsscheiben sind bei AMGs mit Stahlbremsen m. E. unvermeidbar. Zumindest, wenn sie nicht schwimmend gelagert sind und man ab und zu mal sportlich fährt. Ein "falscher Umgang" ist mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht der Grund. Wenn dem so aber wäre, würde ich gerne wissen, wie man es richtig macht.
Jedenfalls bremse ich "wenig" und eher kurz und nachdrücklich, als lange und leicht. Auf kurvenreichen Strecken schalte ich viel manuell, um stets eine angepasste Drehzahl zur Verfügung zu haben und mache eher wenig mit der Bremse. Auch auf der Autobahn versuche ich Gewaltbremsungen und lange Bremsmanöver so gut es geht, zu vermeiden. Trotzdem laufen sie des öfteren mal stellenweise blau an, bilden Hitzenester und immer wieder sehr bald diese typischen Risse an den Löchern. Vielleicht liegt es auch an der 8-Kolben-Bremse mit SBC und den relativ billigen einteiligen Serienscheiben, denn ich sehe diese Risse bei den meisten E 55. Beim W8, der sehr viel Bremskraft vorne aufbaut und über ähnlich große Verbundscheiben (nicht gelocht) verfügt, habe ich das so nicht. Der ist aber natürlich auch nur halb so stark.

conny

Profi

  • »conny« ist männlich

Beiträge: 873

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2010

Fahrzeug: C30 AMG CDI T 01 / 2005 Silber Vollausst , SLK 320 04 / 2003 Silber Vollausst

Wohnort: RHÖN

Beruf: Privatie

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 28. November 2013, 10:19

Risse in der Bremsscheibe

Risse kommen nicht von sachgemäßer Benutzung. Nach dem Motto ... ich hab doch gar nichts gemacht. :rolleyes:
°°°°°°°°°°°
Gruß Conny

J.M.G.

Fortgeschrittener

  • »J.M.G.« ist männlich

Beiträge: 555

Registrierungsdatum: 15. März 2005

Fahrzeug: S205 C63S

Wohnort: Germany

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 28. November 2013, 10:32

Mit nicht sachgemäßem Umgang sind auch sogenannte Angstbremser gemeint. Leute, die die Bremse ewig schleifen lassen statt beherzt (kurz vor dem ABS-Regelbereich) kurz und hart zu bremsen. Durch das langanhaltende Bremsen hat die Anlage weniger Abkühlphasen und die Beläge können verglasen. Bei solchen Fahrern (kenne da ein oder zwei) konnte ich bislang immer besonders starke Rissbildung beobachten. Bei mir sind die Scheiben hingegen immer den Riefen-Tod gestorben. Kann aber auch alles Zufall sein.

mth

Erleuchteter

  • »mth« ist weiblich

Beiträge: 6 906

Registrierungsdatum: 18. November 2012

Fahrzeug: .

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 28. November 2013, 10:32

Also ich habe dieses Frühjahr im März die vorderen Scheiben des SL wegen der Risse tauschen lassen.
Seitdem sind keine aufgetreten - und ich bremse schon das eine oder andere Mal durchaus "fester" :D
Laufleistung seitdem etwa 8000km - darunter eine 1200km Südtirol Passrunde und etwa 2500km deutsche Autobahn.

Also irgendwie muss es schon auch an der Nutzung liegen - wobei ich meine, dass wenn die Risse auftreten und die sind ja bis zu einem gewissen Punkt unwesentlich, dann wird es aber auch nicht ausdrücklich am Fahrer liegen.
Vielleicht sind das manchmal ungünstige Umstände, bspw. heiße Bremse und dann Wasserpfütze, oder auch mal eine Überhitzung, oder einfach nur Pech.....
Oder wenn die Bohrungen durch Bremsenstaub völlig zu sind und dadurch ein zusätzlicher Hitzestau entsteht - oder auch wenn die Scheibe zu Anfang gleich voll belastet worden ist und keine 100-200km sachteres Einbremsen erfolgte damit die Scheibe mal gleichmäßig und langsam völlig durchgewärmt und erhitzt wurde - kann ja auch sein......
Grüßle,
Marie-Theres

conny

Profi

  • »conny« ist männlich

Beiträge: 873

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2010

Fahrzeug: C30 AMG CDI T 01 / 2005 Silber Vollausst , SLK 320 04 / 2003 Silber Vollausst

Wohnort: RHÖN

Beruf: Privatie

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 28. November 2013, 10:45

Oder wenn die Bohrungen durch Bremsenstaub völlig zu sind und dadurch ein zusätzlicher Hitzestau entsteht - oder auch wenn die Scheibe zu Anfang gleich voll belastet worden ist und keine 100-200km sachteres Einbremsen erfolgte damit die Scheibe mal gleichmäßig und langsam völlig durchgewärmt und erhitzt wurde - kann ja auch sein......

Das ist auch ein nicht zu vernachlässigender Punkt.

Bei Reifenwechsel So / Wi bohre ich die Löcher sauber. Bei mir sind keine Risse in den Scheiben.
°°°°°°°°°°°
Gruß Conny

28

Donnerstag, 28. November 2013, 10:49

Risse kommen nicht von sachgemäßer Benutzung. Nach dem Motto ... ich hab doch gar nichts gemacht.
Was ist denn dann eine nicht sachgemäße Benutzung? Bzw. - was ist sachgemäß? Jetzt klär uns mal bitte auf, Conny. Ich praktiziere nämlich ganz bewusst genau das Gegenteil, von dem was 'J.M.G.' hier als "Angstbremser" bezeichnet. Dennoch stellen sich auf neuen Scheiben schon nach ca. 7.000 - 10.000 km wieder die typischen Risse an den Löchern ein.

Mit nicht sachgemäßem Umgang sind auch sogenannte Angstbremser gemeint. Leute, die die Bremse ewig schleifen lassen statt beherzt (kurz vor dem ABS-Regelbereich) kurz und hart zu bremsen. Durch das langanhaltende Bremsen hat die Anlage weniger Abkühlphasen und die Beläge können verglasen. Bei solchen Fahrern (kenne da ein oder zwei) konnte ich bislang immer besonders starke Rissbildung beobachten.
Das sehe ich auch so. Aber wenig und kurz und entschlossen bremsen lindert den Effekt offenbar nicht viel. Ich denke eher, dass vielleicht extrem starke Bremsungen dabei eine Rolle spielen, wie sie z. B. durch unachtsame Einscherer auf die linke Spur (vor uns "Raser" ;)) leider doch immer wieder mal notwendig werden. :S

conny

Profi

  • »conny« ist männlich

Beiträge: 873

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2010

Fahrzeug: C30 AMG CDI T 01 / 2005 Silber Vollausst , SLK 320 04 / 2003 Silber Vollausst

Wohnort: RHÖN

Beruf: Privatie

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 28. November 2013, 11:03

Hallo Sigi,

ich hatte in den letzten 2 Jahren eine Vollbremsung von 240 auf 120 und konnte dann wieder beschleunigen.

Wichtig ist dabei die Abkühlung.Ich fahre keinen aggressiven Stiel und lasse auch nie die Bremse schleifen.

Bei meinen Fahrzeugen sind die Wechsel eher selten. :)
°°°°°°°°°°°
Gruß Conny

30

Donnerstag, 28. November 2013, 11:55

Ach so ... - na ja, wir haben hier im "Drehkreuz München" vermutlich eine etwas höhere Verkehrsdichte, als in der Rhön-Region. Entsprechend hoch ist die Zahl der mobilen "Rohrkrepierer", die regelmäßige "Ankerwürfe" in voller Fahrt erforderlich machen. :S

Man sollte beim Bremsenverschleiß auch die Eingriffe der fahrdynamischen Regelungsmechanismen nicht außer Acht lassen. Die können sicherlich auch ganz schön zum Verderb beitragen und man hat nur wenig Einfluss darauf, außer eben immer schön langsam zu fahren.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

63AMG, AMG, Bremsen, Bremsscheiben, CL