Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: AMG Owners Club e.V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tobiwan_C32

Anfänger

  • »Tobiwan_C32« ist männlich
  • »Tobiwan_C32« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 18. April 2016

Fahrzeug: Mercedes-Benz C32 AMG

Wohnort: Berlin

Beruf: IT-Projektmanagement / Anwendungsmanagement

  • Nachricht senden

1

Montag, 18. April 2016, 10:36

C32 AMG schaltet unsauber

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum, 22 Jahre alt, komme aus Berlin und habe mir vor einigen Wochen einen C32 AMG zugelegt.
Nun ist mir im Laufe der vergangenen Woche aufgefallen, dass mein Automatikgetriebe des Öfteren im W-Modus sehr unsauber vom 2ten in den 3ten Gang wechselt. Hierbei wirkt es auf mich, als ob die Kupplung sprunghaft losgelassen wird und das Fahrzeug somit einen leichten Satz macht. Leider kann ich nicht beurteilen inwieweit dies normal ist und natürlich möchte ich durch eine optimale Pflege die Langlebigkeit meines Wagens steigern. Ich habe mich bereits durch einige Foren geklickt und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass ein Getriebeölwechsel/Spülung inkl. Wandlerspülung zunächst das Beste sein sollte. Da ich jedoch auf einen spezifischen Expertenrat nicht verzichten möchte, stelle ich die Frage auch hier nochmal in den Kreis der AMG-Liebhaber.

Inwieweit ist ein solch unsauberer Schaltvorgang normal und welche Maßnahmen können präventiv getroffen werden um kostenintensivere Schäden zu vermeiden?

Zuletzt sollte eventuell noch erwähnt werden, dass der Wagen seine Geburtsstunde im Jahr 2002 hatte und bereits 135.000km auf der Uhr hat.

Ich freue mich über jede Antwort und hoffe auf zahlreiche Tipps :)

Gruß
Tobiwan_C32
------------------------------------

"Freie Bahn mit Marzipan" 8)

  • »BennoBerghammer« ist männlich

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 11. August 2008

Fahrzeug: E 55 AMG

Wohnort: Stgt

  • Nachricht senden

2

Montag, 18. April 2016, 10:58

Ich würde zu einem Getriebespezialisten gehen, sollte z.b. nur die Schaltung 2 - 3 betroffen sein kann es sehr gut auch an der Elektrohydraulischen Steuereinheit liegen.

Gebrochene Federn oder ausgespülte Kanäle können hier die Ursache sein, ersatz gibt es hier zu sehr gutem Preis Leistungsverhältniss : gohermanns deeh

Anatoli

Meister

  • »Anatoli« ist männlich

Beiträge: 2 971

Registrierungsdatum: 12. April 2009

Fahrzeug: C63T AMG

Wohnort: Biberach

  • Nachricht senden

3

Montag, 18. April 2016, 11:09

Ein unsauberer Schaltvorgang in insofern nie normal wenn das Getriebe i.O. ist und alles funktioniert.

Ich würde zuerst mal Spülen lassen, dann testen.
Vielleicht erwischt du auch einen Mechaniker der nicht nur Spülen kann sondern sich gut auskennt, der soll selbst fahren und beurteilen.

Ich weiß nicht wie weit/ob die C32 bezüglich Glykolverseuchung betroffen waren - sonst wäre ein Test nicht verkehrt.

kaype

Profi

  • »kaype« ist männlich

Beiträge: 1 192

Registrierungsdatum: 12. Juni 2012

Fahrzeug: S210 E55 Kompressor - powered by RENNtech

Wohnort: Stuhr b. Bremen

  • Nachricht senden

4

Montag, 18. April 2016, 11:17

2002er W203 ist voll im Bereich der Kühler die von der Glykolproblematik betroffen sind. Ich würde sofort einen Glykoltest machen. Bei einer Glykolverseuchung werden zuerst die Lamellen der Wandlerüberbrückungskupplung angegriffen. Wenn die hin sein sollten hilft nur der tausch vom Wandler.

Erstmal einen Glykoltest machen (lassen), bei negativem Befunde spülen lassen. Wenn der Befund positiv ist Kühler tauschen und spülen lassen ... wenn es dann nicht besser wird Wandler tauschen.

grüße...

  • »BennoBerghammer« ist männlich

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 11. August 2008

Fahrzeug: E 55 AMG

Wohnort: Stgt

  • Nachricht senden

5

Montag, 18. April 2016, 11:32

Ganz wichtig ist natürlich die Prüfung auf Glykol. Er schreibt halt das nur die Schaltung 2 - 3 betroffen ist oder schaltet es sonst auch anderst als gewöhnlich ?

Anatoli

Meister

  • »Anatoli« ist männlich

Beiträge: 2 971

Registrierungsdatum: 12. April 2009

Fahrzeug: C63T AMG

Wohnort: Biberach

  • Nachricht senden

6

Montag, 18. April 2016, 11:43

Ganz wichtig ist natürlich die Prüfung auf Glykol. Er schreibt halt das nur die Schaltung 2 - 3 betroffen ist oder schaltet es sonst auch anderst als gewöhnlich ?

Wir hatten ein W211 E500 da der auch eine Glykolverseuchung hatte - aber das Getriebe hat auch nur in bestimmten Bereichen merkbar "anders" geschaltet - sonst war gefühlt alles ok.

Tobiwan_C32

Anfänger

  • »Tobiwan_C32« ist männlich
  • »Tobiwan_C32« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 18. April 2016

Fahrzeug: Mercedes-Benz C32 AMG

Wohnort: Berlin

Beruf: IT-Projektmanagement / Anwendungsmanagement

  • Nachricht senden

7

Montag, 18. April 2016, 12:47

Vielen Dank für die vielen Tipps.
Scheinbar scheint Glykolverseuchung die häufigste Fehlerursache zu sein. Ich hoffe, dass eine Solche nicht vorliegt :(
Ein Test wird von mir auf jeden Fall im Zuge der Spülung mit in Auftrag gegeben.
Auf welche Summe würden sich die Kosten bei einem Wandlertausch denn belaufen?
------------------------------------

"Freie Bahn mit Marzipan" 8)

  • »BennoBerghammer« ist männlich

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 11. August 2008

Fahrzeug: E 55 AMG

Wohnort: Stgt

  • Nachricht senden

8

Montag, 18. April 2016, 13:27

Neuer Kühler kostet 400 € orig Mb und der Wandler ca 1200 € Orig Mb.

Anatoli

Meister

  • »Anatoli« ist männlich

Beiträge: 2 971

Registrierungsdatum: 12. April 2009

Fahrzeug: C63T AMG

Wohnort: Biberach

  • Nachricht senden

9

Montag, 18. April 2016, 13:50

Auch wenn der Test positiv sein sollte - wir haben dieses Ergebnis beim E500 auch gehabt.
Neuen Kühler rein + Spülung.
Nach 1000km eine erneute Spülung.
Auto fährt bis heute ohne Probleme.
Ein neues Getriebe und/oder Wandler gab es keinen!

Kommt halt immer drauf an wie weit der Schaden fortgeschritten ist, wenn man beim ersten Anzeichen einer Disfunktion gleich nachhakt und nicht erst noch x000 km fährt stehen die Chancen gut!

Tobiwan_C32

Anfänger

  • »Tobiwan_C32« ist männlich
  • »Tobiwan_C32« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 18. April 2016

Fahrzeug: Mercedes-Benz C32 AMG

Wohnort: Berlin

Beruf: IT-Projektmanagement / Anwendungsmanagement

  • Nachricht senden

10

Montag, 18. April 2016, 16:05

Dann hoff ich mal das Beste und melde mich sobald ich den Termin am 03.05. beim Vertrauten wahrgenommen habe.
Ich habe zunächst nur den Test beauftragt, jedoch soll der Meister eine Spülung mit Kühlerwechsel bei positivem Test vornehmen und einen Ölwechsel mit Austausch des PWM-Magnetventils bei negativem Test.
------------------------------------

"Freie Bahn mit Marzipan" 8)

Tobiwan_C32

Anfänger

  • »Tobiwan_C32« ist männlich
  • »Tobiwan_C32« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 18. April 2016

Fahrzeug: Mercedes-Benz C32 AMG

Wohnort: Berlin

Beruf: IT-Projektmanagement / Anwendungsmanagement

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 12. Mai 2016, 10:29

Problemlösung

Hallo zusammen,

zwar melde ich mich etwas verspätet, jedoch möchte ich euch über des Rätsels Lösung bei meinem C32 in Kenntnis setzen.
Es wurde eine Getriebeölspülung nach Tim Eckart bei mir durchgeführt und der Stecker am Steuergerät getauscht, welcher bereits undicht war und somit Öl durchließ.
Nach Durchführung dieser Reparatur trat das Problem nach kurzer Zeit wieder auf und wurde durch ein träges Schaltverhalten und Leistungsverlust verstärkt. Die Werkstatt prüfte daraufhin erneut das Fahrzeug und stellte fest, dass der alte Stecker bereits eine Menge Öl durchgelassen hatte und somit das Öl am Kabelkaum bis zum Steuergerät gewandert war. Nach anschließender Prüfung des Steuergerätes viel mir ein Stein vom Herzen. Das Steuergerät und sämtliche Pins waren noch trocken. Somit wurde mittels intensiver Reinigung des Kabelbaumes und des Steckers am Steuergerät, das Problem nun vollständig gelöst und mein Schätzchen schaltet wieder zügig und butterweich. :thumbsup:

Kosten sind in folgendem Ausmaß entstanden:

- Getriebeölspülung (inkl. Austausch des Filters etc.): 260€
- Neuer Stecker: 150€
- Aufwandskosten: 92€
>> Gesamt: 502€
------------------------------------

"Freie Bahn mit Marzipan" 8)

  • »BennoBerghammer« ist männlich

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 11. August 2008

Fahrzeug: E 55 AMG

Wohnort: Stgt

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 12. Mai 2016, 10:53

Das alte Getriebeöl wurde aber auf Glykol getestet ? Nicht das in 1000 km das selbe anfängt :O

Fieser-Kardinal

Club-Member

  • »Fieser-Kardinal« ist männlich

Beiträge: 289

Registrierungsdatum: 31. Januar 2016

Fahrzeug: W203 C55 AMG

Wohnort: Lkr. Tübingen

Beruf: Expert Solution Engineer

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 12. Mai 2016, 11:02

Ist auch der C55 W203 von Ende 2005 auch von der Glykolthematik betroffen? Das Thema mit dem Stecker scheint da zumindest auch vorhanden zu sein.
Beste Grüße,
Mike


Im Zweifel an einem Gesprächsverlauf, einfach Senf hinzugeben! :whistling:

Tobiwan_C32

Anfänger

  • »Tobiwan_C32« ist männlich
  • »Tobiwan_C32« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 18. April 2016

Fahrzeug: Mercedes-Benz C32 AMG

Wohnort: Berlin

Beruf: IT-Projektmanagement / Anwendungsmanagement

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 12. Mai 2016, 13:19

Glykoltest war ebenfalls negativ ;)
------------------------------------

"Freie Bahn mit Marzipan" 8)

conny

Profi

  • »conny« ist männlich

Beiträge: 873

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2010

Fahrzeug: C30 AMG CDI T 01 / 2005 Silber Vollausst , SLK 320 04 / 2003 Silber Vollausst

Wohnort: RHÖN

Beruf: Privatie

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 12. Mai 2016, 13:45

- Neuer Stecker: 150€

Da muß aber die 0 gestrichen werden. :grinning4
°°°°°°°°°°°
Gruß Conny

16

Donnerstag, 12. Mai 2016, 13:47

Glückwunsch das dein Getriebe wieder funktioniert.


Ich muss immer wieder feststellen das wir einfach zu billig sind.

260 Euro für die Spülung lasse ich mir ja noch gefallen.

Gesamtkosten von 502 Euro ist echt schon sportlich.

Im Zuge der Spülung dauert der Wechsel des Steckers keine 15 Minuten.

Und warum wurde nicht beim ersten erneuern des Steckers der Kabelsatz gleich mitgeprüft und gereinigt ?? Verstehe ich auch nicht. Dafür hätte ich nicht nochmal extra bezahlt.

Bei uns kostet die Spülung 300 Euro und der Wechsel des Steckers ist mit im Preis enthalten.

Kontrolle des Kabelsatzes incl Steuergerät versteht sich bei undichtem Stecker von selbst.
Gruß Thomas

Anatoli

Meister

  • »Anatoli« ist männlich

Beiträge: 2 971

Registrierungsdatum: 12. April 2009

Fahrzeug: C63T AMG

Wohnort: Biberach

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 12. Mai 2016, 13:56


Im Zuge der Spülung dauert der Wechsel des Steckers keine 15 Minuten.

Und warum wurde nicht beim ersten erneuern des Steckers der Kabelsatz gleich mitgeprüft und gereinigt ?? Verstehe ich auch nicht. Dafür hätte ich nicht nochmal extra bezahlt.

Bei uns kostet die Spülung 300 Euro und der Wechsel des Steckers ist mit im Preis enthalten.

Kontrolle des Kabelsatzes incl Steuergerät versteht sich bei undichtem Stecker von selbst.
Sehe ich genauso!!

agip

Club-Member

  • »agip« ist männlich

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 12. Juni 2015

Fahrzeug: E55K S211

Wohnort: Nördlingen

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 12. Mai 2016, 21:44

Ist mein E55K 211 von 2004 auch Kandidat für das Glykol-Problem? Ich frage deshalb, da mein E55 zwar erst bei einer bestimmten Leistungsabfrage (bisschen mehr Gas als nur cruisen) ein kurzes 'Quietschgeräusch' von sich gibt. Hat er aber nur einmal immer dann wenn er einen Lastwechsel vom rollen / ausrollen in leichtes gasgeben hat...

Hubert

Fortgeschrittener

  • »Hubert« ist männlich

Beiträge: 452

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2009

Fahrzeug: CLS63, E280, 230CE

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 12. Mai 2016, 21:51

nein das ist die Magnetkupplung vom Kompressor

ob er das Problem hat weiß ich nicht.

agip

Club-Member

  • »agip« ist männlich

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 12. Juni 2015

Fahrzeug: E55K S211

Wohnort: Nördlingen

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 12. Mai 2016, 21:59

alles klar - danke Hubert -d.h. das ist ein 'normales' Geräusch...
Und sorry an die Kollegen für's offtopic

Anatoli

Meister

  • »Anatoli« ist männlich

Beiträge: 2 971

Registrierungsdatum: 12. April 2009

Fahrzeug: C63T AMG

Wohnort: Biberach

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 12. Mai 2016, 22:00

211 hatte sehr häufig das Glykol Problem.
Irgendwann wurde der Hersteller der Kühler gewechselt, mit dem Neuen gab es das Problem nicht mehr.

kaype

Profi

  • »kaype« ist männlich

Beiträge: 1 192

Registrierungsdatum: 12. Juni 2012

Fahrzeug: S210 E55 Kompressor - powered by RENNtech

Wohnort: Stuhr b. Bremen

  • Nachricht senden

22

Freitag, 13. Mai 2016, 01:54

nein das ist die Magnetkupplung vom Kompressor

ob er das Problem hat weiß ich nicht.


Das ist mit Sicherheit kein quitschen der Magnetkupplung sondern vielmehr ein Quitschen vom Riemen weil die Magnetkupplung zu gemacht hat.

Da wäre dann meine Empfehlung den Riemen zu erneuern!

23

Freitag, 13. Mai 2016, 16:50

Ist mein E55K 211 von 2004 auch Kandidat für das Glykol-Problem?



Davon würde ich mal ausgehen.

Letztendlich sicher sagen kann man es nur wenn man weiss welcher Kühler verbaut ist.

Alle Kühler von Valeo sind davon betroffen.

Laut Aussage von Mercedes bis Produktionszeitraum 09/2003 (nicht mit Erstzulassung verwechseln)

Hatte aber schon Fahrzeuge die nachweislich danach gebaut wurden und trotzdem einen defekten Valeo Kühler hatten.
Gruß Thomas

Hubert

Fortgeschrittener

  • »Hubert« ist männlich

Beiträge: 452

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2009

Fahrzeug: CLS63, E280, 230CE

  • Nachricht senden

24

Freitag, 13. Mai 2016, 17:04

nein das ist die Magnetkupplung vom Kompressor

ob er das Problem hat weiß ich nicht.


Das ist mit Sicherheit kein quitschen der Magnetkupplung sondern vielmehr ein Quitschen vom Riemen weil die Magnetkupplung zu gemacht hat.

Da wäre dann meine Empfehlung den Riemen zu erneuern!
ich würde beides nicht ausschließen...