Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: AMG Owners Club e.V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

RoyS.

Anfänger

  • »RoyS.« ist männlich
  • »RoyS.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 20. Februar 2017

Fahrzeug: E63 AMG-S 4Matic (W212)

  • Nachricht senden

1

Freitag, 17. März 2017, 12:15

W212 E63 AMG-S 4Matic untersteuert stärker wie erwartet

Hallo zusammen,

wie die Überschrift schon aussagt, möchte ich von meinen Erfahrungen des Untersteuerns bei meinem 04/2015er E63 AMG-S 4Matic berichten und hoffe hier auch den ein oder anderen Lösungsvorschlag zu bekommen.

Kurz vorab:
Ich habe mir den Wagen im Dezember als reines Spielzeug gekauft und fahre deshalb nur bei gutem Wetter. Dementsprechend habe ich die erste richtige Probefahrt auch erst vor einigen Wochen bei trockenem und sonnigem Wetter gemacht.
Ich komme aus Solingen und habe hier im Bergischen eine in beiden Richtungen zweispurige Strecke mit schönen langen Kurven. Die Strecke ist mir durch die Jahre und mit div. Fahrzeugen eigentlich gut vertraut. Nach dem ich mit dem E63 dann da durch gefahren bin, war ich von diesem jedoch absolut enttäuscht. 160 km/h war das absolute maximum. Mehr lebensmüde als alles andere. Starkes untersteuern, bin dann leicht vom Gas gegangen und wieder leicht drauf, normal ziehen sich dann die Autos schön in die Kurvenmitte rein, aber der hier ist unglaublich unruhig geworden. Ich habe dann mal die Fahrwerkseinstellungen ein bisschen durchgespielt, aber ein zu hartes Fahrwerk ist in den Kurven noch unmöglicher zu fahren. Was ich noch nicht probiert habe ist der "Sport Handling Mode", da ich nicht genau weiß, was dieser bewirkt und ich durchaus mit Respekt an sowas dran gehe.

Die gleiche Strecke fahre ich mit meinem 207er E-Klasse Coupé mit dem 231PS "starken" Dieselmotor, bereift mit Conti Sport Contact 5 in Seriengröße ebenfalls LOCKER mit 160 km/h. Bei dieser Geschwindigkeit merkt man, wie der Wagen anfängt zu Untersteuern. Übrigens mit den Winterreifen (leider -und das bereue ich bis heute- keine Ahnung mehr welche) waren auch ca. 180 drin.

Der Vater meiner Freundin fährt die Strecke in seinem Audi S6 Avant (auch ca 2 Jahre alt und natürlich Quattro) übrigens enstspannt mit 200... 8|

Der 63er steht auf den originalen Felgen mit Pirelli Pzero in den Dimensionen 255/35 ZR19 (96Y) auf der VA und 285/30 ZR19 (98Y) auf der HA. Luftdruck habe ich an der VA mal von 2,9 - 2,7 bar ausprobiert, keine wirklichen Änderungen, an der HA müsste 2,5 bar drin sein (jeweils bei kalten Reifen). Ich habe hinten noch pro Achse 10er Distanzen der Optik wegen verbaut, die werde ich die Tage bei schönem Wetter nochmal runter werfen und so probefahren. Ich persönlich kann mir zwar nicht vorstellen, dass ich dann direkt entspannt mit 180 da durchfliegen kann, aber mir fehlt -da bin ich ganz erhlich- auch die Erfahrung, wie viel so "Kleinigkeiten" ausmachen.

Ich hatte noch die Idee, Michelin Pilot Supersport drauf zu werfen, leider gibt es die neuen Michelin Pilot Sport Cup 2 für die HA nicht mit meinem Loadindex. Ggf. Fahrwerk, wobei ich nur eine Tieferlegung von K&W mit ABE gefunden habe, denke das liegt auch an dem Luftfahrwerk an der HA?

Ich war so stark enttäuscht, dass der in den Kurven so ein Lahmarsch ist, dass ich sogar über sofortiges verkaufen nachgedacht. Hab mich dann nach 2-3 Tagen wieder gefangen, weil der Wagen eigentlich schon echt geil ist und mir optisch auch richtig gut gefällt. Aber wie gesagt, wenn ich mit meinem 207er gleich schnell bin, dann hole ich mir lieber was anderes. Aber vielleicht hat ja hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann da was zu sagen/schreiben.

Vielleicht fährt auch jemand in meiner Nähe die Michelins in meiner Größe und man könnte kurzer Hand an nem schönen Tag mal die Räder umstecken.

Ich wollte mich nächste Woche auch mal mit AMG in Verbindung setzen, vielleicht kennt da jemand einen guten Kontakt, der bei genau solchen Sachen Erfahrung und Ahnung hat.


Viel Text, ich weiß und für alle die bis hier unten angekommen sind schon mal ein Danke! :D Freue mich wie gesagt über alles was mich weiter bringt :)
Liebe Grüße,

RoyS.

kaype

Profi

  • »kaype« ist männlich

Beiträge: 1 194

Registrierungsdatum: 12. Juni 2012

Fahrzeug: S210 E55 Kompressor - powered by RENNtech

Wohnort: Stuhr b. Bremen

  • Nachricht senden

2

Freitag, 17. März 2017, 12:31

Ich behaupte mal das du deutlich zu wenig Luftdruck fährst für die größe und Geschwindigkeit.

Michelin gibt mir für meine 235/35/19 und 265/30/19 die ich auf meinem 210er fahre 3.3 und 3.5 bar vor... zwar bei Geschwindigkeiten bis 300 aber trotzdem. Hab für die Dimension auch Freigaben von Kuhmo und Hankook und die sind auch über 3bar.

grüße, Fabian

J.M.G.

Fortgeschrittener

  • »J.M.G.« ist männlich

Beiträge: 556

Registrierungsdatum: 15. März 2005

Fahrzeug: S205 C63S

Wohnort: Germany

  • Nachricht senden

3

Freitag, 17. März 2017, 12:53

Ich behaupte mal: Distanzscheiben runter. Hatte so was auch mal in jugendlichem Wahnsinn gemacht auf einer Corvette C5. Scheiben auf die Hinterachse. Untersteuern pur.

Beim 212er dann 19" mit geringerer ET auf die Vorderachse (SL Räder) und auf einmal Übersteuern pur - auf gut Deutsch: Die Fahrzeuge reagieren sensibel auf ET. Da würde ich mit Augenmaß "optimieren" (so das überhaupt geht).

hatec1

Club-Member

  • »hatec1« ist männlich

Beiträge: 1 894

Registrierungsdatum: 31. Juli 2010

Fahrzeug: E63T 05-2012 weiß, PP, AUDI A3 Cabrio - Herzensangelegenheit meiner lieben Frau, FIAT BARCHETTA - mein Museumscabrio mit vielen Erinnerungen an schöne Zeiten.....

Wohnort: Lippstadt

Beruf: selbständig, Systemanbieter von automatischen Torantrieben, Torschranken und Automatiktüren.

  • Nachricht senden

4

Freitag, 17. März 2017, 14:37

Ja, Distanzscheiben sind problematisch.
Insbesondere wenn diese noch mit unsauberen Kontaktflächen verbaut sind.
Luftdruck, Distanzscheiben, Reifen vielleicht auch noch unvorteilhaft. Das summiert sich möglicherweise ins Schlechte.....
LG ANdi

Freundschaftlich, aufrichtig und respektvoll - so wünsche ich mir unsere Forumsdiskussionen für die Zukunft.
:friends: :beer:

5

Freitag, 17. März 2017, 17:14

Ich hatte noch die Idee, Michelin Pilot Supersport drauf zu werfen, leider gibt es die neuen Michelin Pilot Sport Cup 2 für die HA nicht mit meinem Loadindex.


Es gibt mittlerweile auch einen Michelin Pilot Sport 4S

Der ist zwischen dem Supercup und dem Cup 2 angesiedelt.
Gruß Thomas

  • »E-ATV Filderstadt« ist männlich

Beiträge: 394

Registrierungsdatum: 26. September 2012

Fahrzeug: E 63S Allrad T und C63s T

Wohnort: Wolfschlugen

Beruf: Malermeister

  • Nachricht senden

6

Freitag, 17. März 2017, 19:41

Hallo Roy

Man sollte bedenken das fast 2 Tonnen nicht zum Kurven heizen gedacht sind, dafür gibt es Porsche 911 Turbo ect.
Ich kann mit einem Civic Typ R mit SW 400ps mit AMG,M oder Rs Modelen die 500-700ps und Allrad haben mithalten und wieso? In Kurven ist Gewicht nicht gerade vorteilhaft.
Ich denke wenn du die Platten runter machst und die Reifen die Thomas gesagt hat drauf machst verbessert sich das ganze aber ein Supersportler wird es deswegen nicht.

Ich fahre das gleiche Auto wie du nur als T und ich bin zufrieden mit der Familienkutsche

Gruß Ralf




[Beirat des Vorstands] - Mitgliederbetreuung Süd

catahecassa

Club-Member

  • »catahecassa« ist männlich

Beiträge: 987

Registrierungsdatum: 22. September 2013

Fahrzeug: C63 AMG PP / W204

Wohnort: Schliersee

Beruf: Freiberufler

  • Nachricht senden

7

Samstag, 18. März 2017, 15:44

Ralf, selten so einen Unsinn gelesen ... wir reden nicht von Kurvenradien bis 50km/h, sondern Kurven (die eigentlich nur leichte Biegungen sind) für 140km/h und da ist Radstand & Fahrzeuggewicht stabilisierend. Also runter mit der Kappe & Denkmaterial anwerfen, hilft ;)

@TE: Alles dazu geschrieben. Das liegt nicht am Auto, sondern an falschen Settings.
Liebe dein Leben und geniesse das Feedback
Cheers,
Andy

HeWi

Club-Management

  • »HeWi« ist männlich

Beiträge: 380

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2015

Fahrzeug: C63s T, GTs

Wohnort: Essen

Beruf: Selbständig, man arbeitet selbst und ständig

  • Nachricht senden

8

Samstag, 18. März 2017, 17:39

Hallo Roy,


ich habe bis vor ein paar Wochen das gleiche Modell gefahren, wie Ralf auch als T. Ich konnte die von Dir beschriebenen Unsicherheiten nicht feststellen. Der Karton lief immer wie auf Schienen und ich war eher Erschrocken wie gut das auch bei sehr hohen Geschwindigkeiten war. Allerdings bin ich nicht mit 160 oder 200 auf (wenn auch 4 spurig ausgebauten) Bundesstraßen unterwegs.


Ich bin mit dem 2 Tonner allerdings auch zwei mal am Bilster Berg gewesen und dort konnte man dann das Untersteuern bei den Allradlern ganz klar feststellen. Verhielt sich im Grenzbereich wie ein Golf. Da merkte man dann am Kurven Eingang das enorme Gewicht und mit dem Allrad hat er dann beim raus beschleunigen auch eher über die Vorderräder geschoben, als dass das der Hintern mitgelenkt hätte. Mit dem GTs auf gleicher Strecke geht das ganz anders ab. Das war aber immer und zu jeder Zeit ein gutes Gefühl, auch und gerade auf dem Rundkurs. Aber der E63s war halt die ultimative Familienkutsche für die schnelle (geradeaus) Fortbewegung. In den drei Jahren in denen ich gut 60k km damit gefahren bin, habe ich nicht eine einzige unsichere Situation in der ich ein komisches Gefühl gehabt hätte, erlebt. Beim C63s den ich jetzt dafür habe sieht das etwas anders aus. Macht viel Spaß im Alltag, ist aber eben nicht so gutmütig mit dem Heckantrieb und dem geringeren Gewicht. Gerade auf der Autobahn in schnellen Kurven und Lastwechseln empfinde ich den C deutlich unruhiger und "anstrengender". Habe ihn allerdings auch erst 6 Wochen und man muss erst aneinander gewöhnen.


Auf dem E bin ich im Sommer Conti Sport Contact 5P gefahren die auch Erstausrüstung waren. Im Nassen und Trockenen immer TOP. Das Problem des Untersteuern hat man da aber auch daran gesehen, dass die Vorderreifen deutlich schneller runter waren als die Hinteren :whistling: Im Winter bin ich Pirelli Sottozero gefahren und fand die ebenfalls TOP.


Ich denke die Distanzscheiben machen schon eine Menge aus. Die AMGs sind ja in den letzten Jahren vom Fahrwerk her wirklich gut und nicht mit "normalen" MB zu vergleichen, da kann man sicher einiges Verschlimmbessern. Im übrigen bin ich hinten immer einen deutlich höheren Reifendruck gefahren als die von dir genannten 2,5.
Viele Grüße aus Essen

Hendrik Witzel

--------------------------------------------------------


[Erster Vorsitzender]

RoyS.

Anfänger

  • »RoyS.« ist männlich
  • »RoyS.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 20. Februar 2017

Fahrzeug: E63 AMG-S 4Matic (W212)

  • Nachricht senden

9

Montag, 20. März 2017, 09:52

Vielen lieben Dank für das Feedback erstmal!!

Ich werde das mal nach und nach alles ausprobieren, Distanzen und Drücke sind ja schnell gemacht.

Auch vielen Dank für die Reifenempfehlungen, ich werde mich da mal mit den verfügbaren Größen und dazu gehörigen Loadindexen auseinander setzen und was bestellen.

Werde auch nochmal dann einen Zwischenstand posten, da ich es immer schade finde, wenn jemand anders auch mal ein ähnliches Problem hat und dann so ein Thema im Sande verläuft :rolleyes:

Edit: @Ralf: Gebe dir da ja grundsätzlich Recht, dass so ein knapp 2Tonnen "Vieh" es schwerer hat. Aber wie gesagt, wenn der Vater meiner Freundin das mit dem S6 Avant besser kann und der wird -denke ich zumindest- min. gleich schwer, ggf. schwerer sein, dann sollte der E da auch in die Nähe kommen. Die 200 ist kein Muss, aber in die Nähe will ich schon kommen...
Liebe Grüße,

RoyS.

Arnooo

Anfänger

  • »Arnooo« ist männlich

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

Fahrzeug: E63 S AMG

Wohnort: London / Reken

Beruf: Hypnosetherapeut

  • Nachricht senden

10

Montag, 20. März 2017, 17:12

Hallo Roy,
ähnliche Erfahrungen habe ich auch mit meinem gemacht. Absolut kein Kurvenkünstler der schwere Koffer. Aber..... die Pirelli brauchen Temperatur. Unter oder um die 10 Grad Asphalttemperatur ist richtig schlecht für die Reifen. Wenn es warm wird und die Reifen auch warm gefahren sind, kleben die schon viel besser.
Gruß,

Arno

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher